Selbstständig im Internet ohne Kapital – Geht das?

Auch du kannst dich im Internet Selbstständig machen!

Selbstständig machen – Das ist ein Traum, der mehr und mehr Menschen in Ihren Bann zieht. Statt bis ans Lebensende in einr 40-Stunden Woche zu arbeiten, um den Chef reicher zu machen möchten viele ein eigenes Unternehmen gründen. Aber wie wird man selbstständig? Wieviel Startkapital benötigt so eine Selbstständigkeit? Und womit kannst du dich überhaupt selbstständig machen? In diesem Artikel gebe ich dir einige funktionierende Beispiele für eine Unternehmensgründung im Internet.

Online Selbstständig machen – Welche Möglichkeiten gibt es?

Um im Internet Geld zu verdienen gibt es viele mehr oder minder seriöse Angebote. In der folgenden Auswahl findest du ausschließlich Geschäftsideen, die funktionieren. Im Allgemeinen gebe ich dir folgenden Rat: Eine Selbstständigkeit ist kein Angestellten-Verhältnis. Daher kannst du gerade in der Anfangszeit gar nicht oder nur mit geringen Einnahmen rechnen. Im Durchschnitt benötigen Gründer im Internet zwischen 2-4 Jahren für ein ansehnliches Nebenberufliches Einkommen, und zwischen 5-8 Jahren für ein hauptberufliches Einkommen. Aber die Mühe lohnt sich. Denn die meisten Tätigkeiten im Online Marketing zielen darauf ab, dass du dir langfristig ein passives Einkommen aufbaust.

Es gibt allerdings auch einige Tätigkeiten, die als Nebeneinkommen in Heimarbeit geeignet sind, allerdings kein langfristig steigendes Einkommen anbieten. Der Vollständigkeit halber beginne ich mit diesen. Wenn du eine echte Selbstständigkeit ohne Einkommensgrenzen im Sinn hast, lies einfach weiter unten weiter.

Heimarbeit ohne Vorkasse

Um ein wenig Taschengeld dazu zu verdienen, wenn du zum Beispiel als Azubi oder Alleinerziehende Mutter wenig Zeit hast und flexible Arbeitszeiten benötigst, eignen sich die klassichen Modelle der Heimarbeit. Hierbei kannst du Geld im Internet verdienen, ohne Geld zu investieren. Durch leichte Tätigkeiten sicherst du dir so ein Nebeneinkommen von einigen hundert Euro, tauscht aber weiterhin deine Zeit gegen Geld.

Als Texter oder Ghostwriter Geld verdienen

Wenn du gut schreiben kannst und mit Grammatik und Rechtschreibung keine Probleme hast, kannst du Texte für andere schreiben und damit Geld verdienen. Pro tausend Wörter verdienst du hierbei zwischen 7 und 40€. Hierbei wird dir vorgegeben, welches Thema der Text haben soll, und du verfasst entweder aus deinem eigenen Wissen, oder mithilfe von Recherche einen passenden Text. Damit ist es realistisch, 100€-500€ Brutto im Monat dazu zu verdienen.

Banner Kevin Stephan - MLM Online Ebook

Wenn du langfristiger mit Texten Geld verdienen möchtest, kann sich ein eigener Blog oder Nischenwebsiten mehr lohnen, da du hier in deine eigene Tasche arbeitest.

Umfragen beantworten und Geld verdienen

Sehr häufig wird vorgeschlagen, mit Umfragen Geld zu verdienen. Hier wird mit hohen Bezahlungen pro beantworteter Umfrage geworben. In der Realität sieht es oft anders aus. Die Umfrage beginnt damit, dich nach Einkommen, Familienstand, Gesundheit und verwendeten Produkten zu fragen und wirft dich danach in 70% der Fälle raus, weil du nicht die richtige Zielgruppe bist. Wie auf Gute-Frage diskutiert wurde, ist es oft schwer auf mehr als 1€ in der Stunde zu kommen mit Online-Umfragen. Hinzu kommt, dass es oft Auszahlungsgrenzen gibt, sodass du dein Geld erst erhälst wenn mindestens 50€ zusammen gekommen sind.

Daher rate ich persönlich davon ab, Geld im Internet mit Online Umfragen zu verdienen. Mit einer seriösen Selbstständigkeit hat das nichts zu tun.

Paidmails lesen und dafür bezahlt werden

Das gleiche gilt im Endeffekt auch für Paidmails. Die Idee ist hier, dass Werbeemails gelesen und geklickt werden. Die Bezahlung ist hierbei deutlich unter 10 cent pro Email, sodass jeder Job zum Mindestlohn hier besser zahlt.

Stockfotografie – Eigene Fotos im Internet verkaufen

Wenn du ein leidenschaftlicher Fotograf bist, oder auf anderem Wege tolle Bilder designst kann es sich lohnen, diese im Internet zu vermarkten. Hierfür gibt es verschiedene Stock-Fotografie-Seiten im Internet. Dort stellst du einmal deine Fotos online, und für jeden Download erhälst du 20 cent bis 5€. Das klingt zwar erst einmal nach wenig, wenn ich jedoch bedenke, dass ein mir befreundeter Fotograf über 30.000 Bilder auf dem Computer liegen hat, die er nicht nutzt, kann hier durchaus einiges zusammen kommen. Langfristig können hier im Monat einige hundert bis tausend Euro zusammenkommen. So kann langfristig eine solide Selbstständigkeit entstehen, der Markt ist allerdings hart umkämpft.

Online Videos erstellen und aus Werbeeinnahmen profitieren

Einen Schritt weiter geht die Erstellung von Videos. Durch die Bereitstellung auf Youtube und den entsprechenden Reichweitenaufbau sind schon einige Youtuber wohlhabend geworden. Hierbei ist es primär wichtig, dass du Spaß an deinem Geschäft hast und am Ball bleibst. In deinen Youtube-Videos kannst du Werbespots vor dem Abspielen einblenden lassen und so ein paar wenige Cent pro Besucher verdienen. Wenn du Unterhaltsam bist oder echten Mehrwert bietest, kannst du deinen Youtube Kanal immer bekannter machen und Abonnenten gewinnen.

Bei den meisten Youtubern, die keine professionelle Suchmaschinenoptimierung für Youtube betreiben bleibt es bei Zwei bis Dreistelligen Einnahmen im Monat.

Bei größeren Youtube-Kanälen wir es allerdings üblich, dass durch das Affiliate-Marketing zusätzliche Einnahmen generiert werden. Oft werden Youtuber sogar von Herstellern kontaktiert und gebeten, ihre Produkte als Product Placement zu bewerben.

Blogging

Häufiger als Einstieg in eine Selbstständigkeit im Internet ohne großes Startkapital wird das Bloggen genannt. Hierbei erstellst du eigene Inhalte auf einem Blog wie dem, den du gerade hier vor dir siehst. Ebenso wie bei Youtube wird hier mit der Zeit eine Stammleserschaft aufgebaut. Durch deinen Fokus auf ein Thema bildest du dich selbst immer weiter und lieferst immer bessere Inhalte. So rutscht du bei Google immer weiter nach oben, hast immer hochwertigere Stammleser wirst als Experte wahrgenommen.

Zur Monetarisierung eines Blogs gibt es mehrere Möglichkeiten. Entweder bietest du in Produktreviews oder als Empfehlung am Rande bestimmte Produkte an. Das kann zum Beispiel jedes einzelne Produkt von Amazon sein, oder ein Coaching in deiner speziellen Branche. Für den Kauf erhälst du dann Geld für die Empfehlung. Mehr hierzu liest du unten beim Affiliate-Marketing.

Eine zweite Variante ist es, Werbeanzeigen einzublenden. Hier sind die Einnahmen pro Besucher allerdings sehr gering, und Werbeanzeigen schrecken mehr und mehr Besucher ab. Daher wird von einschlägigen Experten empfohlen, erst ab 10.000 Besuchern pro Monat über die Nutzung von Werbeanzeigen nachzudenken.

Die dritte und am seltensten genannte Möglichkeit ist es, Artikel nach den Vorgaben eines Herstellers zu schreiben. Hierbei spielst du deinem Leser vor, dass du das Produkt unabhängig getestet hättest. Die Bezahlung pro Artikel erfolgt hier einmalig, du missbrauchst allerdings das Vertrauen deiner hart erkämpften Stammleserschaft.

Affiliate Marketing

Das Affiliate-Marketing ist die wohl meistgenutzte Methode, um regelmäßig Geld im Internet zu verdienen. Um mit Affiliate Marketing Geld zu verdienen bewirbst du Produkte, die dir gefallen oder die deiner Meinung nach einen hohen Nutzen bieten. Über die verschiedenen Marketingkanäle kannst du so gezielt die richtigen Kunden erreichen und ein stattliches passives Einkommen erwirtschaften. Viele Affiliate-Marketer erreichen nach ein paar Jahren Einnahmen von 400-1500€ im Monat. Das hängt natürlich maßgeblich davon ab, welche Marketing-Kanäle du nutzt:

Mit Nischen-Websiten 50-200€ verdienen

Die einfachste Form von Affiliate-Marketing ist es, eine spezielle Internetseite für ein ganz bestimmtes Produkt oder Problem zu erstellen. Auf dieser bietest du dann nur ein oder zwei passende Affiliate-Marketing Produkte an. Durch die zielgerichtete Ausrichtung der Website und eine gute Recherche im Voraus hast du praktisch keine Konkurrenz. Deine interessierten Leser finden dich dadurch schnell bei Google. Erfahrene Websiten-Bastler benötigen für den Aufbau einer Nischen-Website ca. 1-2 Monate und verdienen 50-200€ im Monat durch eine funktionierende Seite. So kannst du dir Schritt für Schritt ein passives Einkommen aufbauen.

Der Nachteil ist, dass Google sich immer stärker gegen Nischenwebsiten aufstellt, und dieses Geschäftsmodell daher langfristig gefährdet ist.

Affiliate Marketing via Blogging

Im Gegensatz zu Nischenwebsites wertet Google Blogs immer stärker. Da ein Blog etwas allgemeiner gehalten ist bentigst du zwar länger zuer Erstellung und Vermarktung, baust dir aber auf der anderen Seite Stammleser auf, die auch bei weiteren Produkten in deiner Branche kaufwillig sind. Für ein langfristig steigendes Einkommen wirst du, egal mit welcher Selbstständigkeit im Internet, meiner Meinung nach nicht um Einen Blog herum kommen.

Affiliate Marketing auf Sozialen Netzen und auf Youtube

Eine weitere Methode, um deine Produkte an den Mann zu bringen, sind geschickte Platzierungen auf einer Facebook Fanpage oder in Youtube Videos (z.B. Schmink-Anleitungen mit Produkttipps). Auch hier steckt eine Menge Geld drin, wenn es mit Leidenschaft durchgeführt wird. Niemand fällt darauf herein, wenn du einfach nur einen Werbelink spammst.

Email Marketing

Die Königsklasse aller Markting-Methoden ist das Email-Marketing. Egal ob vom Blog, Youtube, Sozialen Netzwerken oder bezahlten Werbeanzeigen- du baust dir eine Email-Liste mit allen Interessenten auf, und kannst immer wenn du ein passendes Produkt findest auf Knopfdruck Geld verdienen, indem du die Empfehlung an deine ganze Liste heraussendest. Hierzu nutzt du einen gut ausgearbeiteten Sales Funnel.

Network Marketing

Eine Weiterentwicklung des Affiliate-Marketings ist das Online-Network Marketing. Während du im Affiliate-Marketing nur für direkte Verkäufe bezahlt wirst, kannst du im Network Marketing ein ganzes Netzwerk aus Affiliates aufbauen. Dafür, dass du deinen Partnern deine funktionierenden Systeme und Methoden weitergibst, erhälst du im Austausch auch eine Provision auf Ihre Verkäufe.

Dadurch hast du eine enorme Hebelwirkung. Während du im Affiliate-Marketing, wenn du es gut machst, langfristig 1000-3000€ verdienen kannst, sind dir im Network Marketing keine Grenzen nach oben gesetzt. Denn durch die Dynamik deines Teams wächst dein Geschäft von einem Punkt an immer weiter, ohne dass du etwas dagegen tun könntest.

Ein weiterer Vorteil ist, dass du im Network Marketing kein Geld für teure Schulungen zum Online Marketing ausgeben musst, da dein Mentor einen Anreiz hat, dir all sein Wissen weiterzugeben.

Dein fix und fertiges Business-System

Mein Team und ich haben und lange damit auseinandergesetzt, wie wir möglichst viele Menschen zu einer erfolgreichen Selbstständigkeit im Internet führen können. In ein Leben in Freiheit, mit mehr Zeit für die Familie, und mehr Geld um alle Träume zu erfüllen.

Daher haben wir alle lukrativen Verdienstmöglichkeiten in einem einzigen Marketing-System verbunden. Wenn du also ernsthaft auf der Suche nach einem funktionierenden Online Business bist, bei dem dir alles über Email-Marketing, Blogging, Network und Affiliate-Marketing beigebracht wird, und du obendrein einen vollständig optimierten Sales-Funnel nutzen möchtest, dann fordere jetzt unverbindlich Informationen an.

Die wichtigste Devise im Online Marketing: Besser Starten als Warten

Du hast jetzt sehr viele Informationen über mögliche Verdienstwege erhalten. Einige davon waren dir sicher schon bekannt, andere völlig neu. Fakt ist, dass du morgen noch im gleichen Hamsterrad stecken wirst wie heute. Statt also lange darüber nachzudenken und abzuwägen, was du wie tun könntest, fang besser erstmal an. Höre auf dein Bauchgefühl, triff eine Entscheidung und zieh sie durch. Der richtige Zeitpunkt um dir eine eigene Selbstständigkeit aufzubauen und dauf den Weg zur Freiheit zu machen war an deinem 18. Geburstag. Der Zweitbeste Zeitpunkt ist jetzt. Ich freue mich, wenn ich dich dabei unterstützen kann. Aber viel wichtiger ist mir, dass du erfolgreich wirst, denn ich war selbst lange Zeit in der Situation, einfach raus zu wollen. Und ich bereue nicht einen Tag, meinen ersten Schritt gemacht zu haben.

Fallen dir noch andere Möglichkeiten ein, um seriös im Internet Geld zu verdienen? Schreibe Sie in ein Kommentar 🙂

Über Kevin 80 Artikel
Kevin Stephan begann bereits mit 16 Jahren, sich mit den Themen Selbstständigkeit und Online Marketing auseinander zu setzen. Schon während seines Studiums der Biologie begann er, sich nebenberuflich im Vertrieb weiterzubilden. Durch diese umfangreiche Erfahrung konnte er schon mit 22 Jahren sein engagiertes Ziel erreichen: Menschen das notwendige Werkzeug an die Hand geben, damit sie sich ein Hauptberufliches Einkommen im Network Marketing erarbeiten können und sie so näher zur finanziellen Freiheit führen. Hierbei sind ihm Teamarbeit und ein nachhaltiger Support seines Teams ein Herzensanliegen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*