Downline aufbauen- Ein Leitfaden

Die Downline kann nur durch Teamarbeit aufgebaut werden

Downline aufbauen- aber wie?

Die Downline ist unser größter Hebel im Networkmarketing. Mit ihr steht und fällt das echte Networkmarketing– Geschäft, da aus ihr langfristig das passive Einkommen resultiert.

Die große Frage, die sich dementsprechend alle stellen ist die, wie eine große Downline aufgebaut wird. In diesem Beitrag erkläre ich dir nicht nur, wie du an eine ansehnliche Downline kommst, sondern diese auch so hochwertig ausrichtest, dass dein Geschäft nach und nach immer weiter wachsen kann.

Wie groß ist denn groß?

Die Downline kann nur durch Teamarbeit aufgebaut werdenUm über den Aufbau einer großen, nachhaltigen Downline zu sprechen sollten wir zuerst ein paar wichtige Eckdaten hierüber festhalten.

Deine Downline sollte so groß sein, dass du stetige und stabile Einnahmen aus ihr generieren kannst. Sobald diese Einnahmen bereit stehen, hast du durch die Reinvestition in Werbung einen enormen Hebel für das weitere Wachstum deines Unternehmens. Schließlich weißt du nun schon, dass dein Sales Funnel funktioniert und so hast du die Sicherheit, dass sich die Werbung amortisieren wird.

Wie groß diese Downline nun also für einen stabilen Zuverdienst sein muss ist von der jeweiligen Firma, der Provisionsstruktur und nicht zuletzt von den Partnern darin abhängig. Im Allgemeinen gilt die Faustregel, dass bei 40-50 Downlinern eine gewisse Dynamik in das Wachstum kommt, da nun schon einige deiner Partner ins verdienen kommen und Partner gewinnen. Natürlich musst du nicht alle 50 auf einen Schlag und selber sponsern- denn jeder einzelne Partner deiner Frontline verfolgt ja das gleiche Ziel: Deine Downline wachsen zu lassen.

Wie lange dauert das?

Wie lange es braucht, bis du eben diese Partner in deiner Frontline aufgebaut hast hängt stark von deinen Techniken und Methoden sowie von einer kleinen Portion Glück ab. Es ist nunmal so, dass nicht jeder der im Network Marketing startet auch sofort losarbeitet. Im Gegenteil! In der Regel brauchst du 20 neue Partner, damit einer davon wirklich zu 100% dahinter steht und Vollgas gibt. Von den anderen werden manche gar nichts tun und manche langsamer oder später starten.

Und hier kommt dein Glück ins Spiel. Vor dem Start ist es schwer in deine neuen Partner hinein zu schauen. Vielleicht arbeitet ja schon der 2. Partner sofort mit Vollgas. Aber vielleicht brauchst du auch 100 neue Partner um einen wirklich engagierten zu bekommen.

So oder so, die Arbeit lohnt sich.

Tatsächlich sind die meisten Provisionspläne so aufgebaut, dass 4 oder 5 gut aufgebaute Partner ausreichen, um die höchste Karrierestufe zu erreichen. Vorausgesetzt ist natürlich, dass durch gute Schulung entsprechend tief in die Tiefe gearbeitet wurde um die Umsatzzahlen zu erreichen.

Wie baue ich online eine Dowline auf?

Für den Aufbau deiner Downline über das Internet brauchst du im Grunde nicht viel. Mit etwas kontinuierlicher Arbeit und stetiger Verbesserung ist es möglich, mittelfristig automatisiert Partner zu gewinnen. Hierzu brauchst du natürlich einen Sales Funnel. Hierüber habe ich ja bereits mehrere Artikel geschrieben, sodass wir uns auf die restlichen Faktoren konzentrieren können.

Traffic, Traffic, Traffic!

Selbst das beste und günstigste Produkt der Welt wird niemals gekauft werden, wenn du es niemandem zeigst.

Also steht ganz oben auf unserer Liste der Traffic. Traffic zu generieren ist eine Königsdisziplin im Internet, jedoch brauchst du keine Magie sondern nur einen guten Plan um hier erfolgreich zu werden. Hier hast du ein paar Anregungen, die nur die bekanntesten der Traffic-Wege aufgreifen.

1. Google

Der wohl bekannteste Weg zur Traffic-Gewinnung ist ein eigener Blog, welcher auf Google gefunden wird. Natürlich wird es schwer und fast unmöglich, sich gegen die Konkurrenz für einen großen und wichtigen Suchbegriff wie „Network Marketing“ zu positionieren. Daher suchst du mithilfe vom Keyword-Tool von Google Adwords (es ist kostenlos, auch wenn eine kostenpflichtige Kampagne geplant werden muss) nach Nischen, welche nicht so eine große Konkurrenz, aber immernoch genug Suchbegriffe aufweisen. Je genauer deine Nische eingegrenzt ist, umso weniger Suchen und Leser wirst du zwar potentiell bekommen können. Auf der anderen Seite bekommst du diese aber nicht nur in viel kürzerer Zeit, sondern freust dich auch darüber, dass diese Leser schon sehr spezifisch gesucht haben und genau zu deinem Blog passen.

Für einen Blog brauchst du nichts anderes als einen Webspace, die kostenlose WordPress-Software und eine Domain. Das alles ist für wenige Euros im Monat zu bekommen.

2. Videos

Für viele ist das zwar unbekannt, aber Youtube ist durch die Anzahl seiner Nutzer die Zweitgrößte Suchmaschine im Internet! Mehr und mehr Leute sehen lieber Videos als Texte zu lesen. Gut für dich, denn durch Videos kannst du dein Image als Experte in deiner Nische unheimlich unterstützen, und gleichzeitig eine deutlich stärkere, emotionale Bindung aufbauen!

3. Soziale Netzwerke

Nutze Soziale Netzwerke um deine Downline aufzubauen
Nutze Soziale Netzwerke um deine Downline aufzubauen

Natürlich dürfen auch soziale Netzwerke nicht außer Acht gelassen werden. Durch eine gute und interessante Profilgestaltung kannst du es erreichen, dass regelmäßig Menschen dich adden, um dich kennen zu lernen. Einfacher kann man wirklich nicht kontakten. Ich muss allerdings aus persönlichem Empfinden sagen, dass Chatten deutlich zeitintensiver sein kann, als der einmalige Aufbau von Google und Youtube-Präsenz.

Was außerdem gut funktioniert ist die Verbreitung deiner Posts über passende Gruppen. Durch aktives Mitwirken in der Gruppe baust du Vertrauen auf. Dadurch werden die Gruppenmitglieder neugierig, was du denn auf deiner Seite schreibst.

4. Viralmailer

Es ist möglich, durch geschickt formulierte Emails an vorgefertigte Listen sehr günstig an Kontakte zu kommen. So bietet zum Beispiel ViralURL direkt bei der Anmeldung ein sehr gutes Paket an, welches ich selber nutze und das stets eine Empfehlung wert ist. Für rund 35€ im Monat können alle 3 Tage 3000 Mitglieder des Netzwerkes angeschrieben werden. Da alle Mitglieder sich mit dem Thema im Internet Geld zu verdienen befassen gibt es hier eine sehr hohe Resonanz. Hier habe ich meine ersten und günstigsten Leads sammeln können. Erfahre mehr darüber in meiner Liste von Viral Mailern und lerne anschließend, sie richtig einzusetzen indem du gute Mailings schreibst.

5. PPC Werbung

Selbstverständlich dürfen die Werbung bei Google und Facebook nicht unerwähnt bleiben. Durch Pay Per Click kann hier sehr transparent beobachtet werden, welche Werbeanzeige funktioniert und welche nicht. Hierbei muss ausschließlich dann etwas bezahlt werden, wenn ein Interessent auch auf deine Anzeige klickt!

Wir haben den Traffic, wir haben den Sales Funnel

Im Grunde genommen benötigen wir für den Aufbau unserer Frontline nichts weiter, außer etwas Zeit und idealerweise ein kleines Werbebudget.

Sobald die Frontline erstmal steht wird das ganze erst richtig interessant. Damit deine Downline nun auch nachhaltig wächst und beginnt, selbst in die Tiefe zu arbeiten braucht sie eine gute Upline. Lerne also, wie du die Verantwortung für dein Team übernimmst und dieses schulst.

Nutze deinen Blog, um deine eigenen Erfahrungen und Fortschritte zu protokollieren. So musst du nicht jedem einzelnen Partner alles wieder von der Basis aus erklären. Bookmarke die Seiten, aus denen du das meiste gelernt hast, damit du sie an deine Downline weitersenden kannst wenn es nötig wird.

Solltest du selbst irgendwelche genialen Erfolgsgeheimnisse für den Online Erfolg finden die du nicht öffentlich teilen möchtest, dann setze einen Autoresponder auf, in welchem du deine Geschäftspartner schulst.

Fokussiere dich wirklich darauf, deine Downline erfolgreich zu machen. Wenn du egoistisch dein eigenes Ding durchziehen möchtest, dann gibt es da draußen viele deutlich besser bezahlte Jobs. Denn wenn du deine Downline nicht schulst, dann macht es keiner und sie hören wieder auf.

Wenn du allerdings wirklich am Erfolg deiner Downline interessiert bist, dann ist nicht nur deinem Arbeitseinkommen, sondern langfristig auch deinem passiven Einkommen keine Grenze nach oben gesetzt.

Wenn du bisher nur offline gearbeitet hast ist es wichtig, dass du dir hier einen guten Mentor suchst, der dich auf deinem Weg begleitet. Ich selbst habe mir über ein Jahr Wissen angeeignet, welches ich mittlerweile innerhalb von 2-4 Wochen an meine Partner weitergeben kann. Nutze also auch in dieser Hinsicht die Macht der Duplikation und kopiere ein bereits erfolgreich laufendes Geschäft.

 

Fällt dir noch etwas ein? Welche Top Tipps hast du zum Thema Downline-Aufbau? Wie kommst du an deine Geschäftspartner? Teile es mir in einem Kommentar mit!

 

 

 

 

 

 

 

Über Kevin 87 Artikel
Kevin Stephan begann bereits mit 16 Jahren, sich mit den Themen Selbstständigkeit und Online Marketing auseinander zu setzen. Schon während seines Studiums der Biologie begann er, sich nebenberuflich im Vertrieb weiterzubilden. Durch diese umfangreiche Erfahrung konnte er schon mit 22 Jahren sein engagiertes Ziel erreichen: Menschen das notwendige Werkzeug an die Hand geben, damit sie sich ein Hauptberufliches Einkommen im Network Marketing erarbeiten können und sie so näher zur finanziellen Freiheit führen. Hierbei sind ihm Teamarbeit und ein nachhaltiger Support seines Teams ein Herzensanliegen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*