Ist Network Marketing Betrug oder ein Schneeballsystem?

Network Marketing betrügerisches Schneeballsystem oder Chance?

Ist Network Marketing Betrug?

Betrug, Chance oder Schneeballsystem? Häufig gibt es Diskussionen darüber, ob Network Marketing oder MLM funktioniert oder ob es sich hierbei um Betrug handelt.

In diesem Zusammenhang fallen für gewöhnlich die Worte Schneeballsystem und Pyramidensystem. In diesem Artikel werde ich auf die bekanntesten Aussagen eingehen und ein wenig Licht in das Dunkel bringen.

Um zu ermitteln, ob Network Marketing Betrug ist, kläre ich noch einmal kurz auf, wie Network Marketing funktioniert:

Eine Firma produziert Waren. Diese Waren werden nicht in Ladengeschäften angeboten, sondern ausschließlich über den Direktvertrieb abgesetzt. Ähnlich wie bei Versicherungen haben die Vertreter die Möglichkeit, weitere Vertriebspartner an die Firma anzubinden. Hierdurch kann eine breite Masse an Kunden angesprochen werden, da es sich zum Einen um direktes Empfehlungsmarketing handelt und zum Anderen jeder Partner seinen eigenen Stil verfolgen kann.

Es geht somit um den Aufbau eines Konsumentennetzwerkes. Um den Aufbau dieses  Netzwerkes insofern zu unterstützen, dass auch die eigenen Partner wiederum Partner werben, werden Provisionen über mehrere Ebenen gezahlt.

Grundsätzlich ist es also für jede Person möglich, diesem Franchise ähnlichen System gegen eine geringe Investition beizuwohnen. Hiermit starten zu können heißt jedoch nicht automatisch auch dass jeder Geld verdient. Aber hierzu später.

Ist Network Marketing ein Schneeballsystem?

Häufig kommt es zu einer fatalen Verwechslung. Bei einer Präsentation vom Network Marketing kommt manch einem das Gefühl auf, es würde sich um ein Schneeballsystem handeln.

Um die beiden Bereiche voneinander abzugrenzen ist hier auch eine Erklärung zum Schneeballsystem:

Im Schneeballsystem wird entweder nur ein Scheinprodukt oder gar kein Produkt angeboten. Person A bietet es Person B für 50€ an. Person B bietet dieses dann weiteren Personen für 60€ an. Letztlich wird kein ernsthafter Verkauf betrieben, sondern nur Partner geworben. Da es sich hierbei um ziemlich offensichtlichen Betrug handelt, sind Schneeballsysteme in fast jedem Land illegal.

Im Umkehrschluss kann leicht erkannt werden, ob es sich bei einer Firma um ein Schneeballsystem oder ein echtes Network Marketing Unternehmen handelt:

  1. Hat die Firma ein echtes und nützliches Produkt?
  2. Lebt die Firma länger als 5 Jahre (Innerhalb dieses Zeitraums verschwinden illegale Systeme vom Markt)
  3. Kann auch durch Kundenumsätze Geld verdient werden?

Funktioniert Network Marketing?

Die kurze Antwort auf diese Frage ist: Ja, es funktioniert, aber nur für denjenigen, der es ernst meint. Hierfür ist es elementar wichtig, das Geschäft ernst zu nehmen und systematisch aufzubauen.

Um das ganze zu verdeutlichen:

Laut KfW-Gründerkompass scheitern über 50% aller Existenzgründungen in Deutschland. Die Existenzgründer überschätzen ihr Wissen, ihre finanziellen Möglichkeiten oder schaffen es nicht, engagiert ihr eigener Chef zu sein und Dinge zu tun, die nötig sind.

Obwohl viele Leute scheitern, würde kein Mensch auf die Idee kommen, dass eine Selbstständigkeit oder eine Existenzgründung ein Betrug am Gründer ist.

Warum hat Network Marketing diesen schlechten Ruf?

Wie kommt es dann, dass im Network Marketing, welches eine Selbstständigkeit wie jede andere ist diese Aussage getroffen wird? Hierfür gibt es zwei wesentliche Gründe:

  1. Es gibt leider häufig schwarze Schafe, welche das schnelle Geld über Nacht versprechen. Sprüche wie „Hier verdient jeder Geld“ und „10.000€ in 90 Tagen“ locken viele Menschen in diese Branche. Natürlich fühlt sich die entsprechende Person betrogen, wenn sich der versprochene Erfolg nicht einstellt. Seriöse Networker erkennst du daran, dass sie klarmachen dass konsequentes und engagiertes Arbeiten nötig sind und idealerweise bei der Nennung von Einkommen darauf hinweisen, dass diese nicht von jedem erreicht werden.
  2. Außerdem ist das Network Marketing eine Branche, in welcher jeder starten kann. Ein Start ohne Branchenerfahrung ist nicht unmöglich, benötigt aber eine entsprechende Betreuung durch den Anwerber (auch Sponsor genannt). Nur wenn der Sponsor ein funktionierendes System hat, welches er auch weitergibt ist es für den Neueinsteiger möglich, ein funktionierendes Unternehmen aufzubauen. Wenn du also überlegst, im Network Marketing zu starten, dann steige nicht beim erstbesten Freund oder Nachbarn ein, der dich hierauf anspricht. Recherchiere und finde einen guten Sponsor.

Bei der Sponsorsuche lassen sich übrigens viele Neueinsteiger vom hohen Einkommen des Sponsors blenden. Häufig sind die Gutverdiener schon seit Jahren in der Branche und haben ihre Struktur mit Methoden aufgebaut, die heute einfach nicht mehr funktionieren. Wenn dem Sponsor nichts anderes als Produktpartys oder eine Namensliste einfällt, ist er einfach nicht mehr auf dem neusten Stand.

Kann Network Marketing für DICH funktionieren?

Wenn du die oben genannten Punkte beachtest: Auf jeden Fall. Achte bei der Sponsorensuche auf folgende Punkte:

  1. Der Sponsor ist online präsent und kennt sich mit Online Marketing aus
  2. Der Sponsor arbeitet mit seinem Team zusammen und hat ein gut kopierbares System
  3. Du vertraust dem Sponsor
  4. Der Sponsor nimmt sich Zeit für dich.

Mit welcher Firma kann das Network Marketing funktionieren?

Grundsätzlich kann eine Network Marketing Firma dadurch, dass sie auf Lagerkosten und ähnliche Verwaltung verzichtet ein sehr hochwertiges Produkt zu einem guten Preis/Leistungs-Verhältnis anbieten. Je nachdem, wie die Provisionen strukturiert sind und wie alt die Firma ist, ergeben sich verschiedene Vor- und Nachteile. Im Allgemeinen gelten jedoch folgende Punkte:

  1. Die Firma hat ein leicht erklärbares Produkt, welches idealerweise regelmäßig konsumiert wird
  2. Die Firma sollte mindestens 5 Jahre alt sein. 5-10 Jahre ist ein idealer Einstiegszeitpunkt. Der Markt ist noch nicht gesättigt und die Anfangsprobleme sind behoben.
  3. Die Firma sollte ein großes Momentum haben, also schnell wachsen. Das Momentum ist HIER nachzulesen.
  4. Der Provisionsplan sollte hohe Einkommensmöglichkeiten bieten. Hier sind ältere Firmen in der Regel etwas schwächer als neuere.
  5. Nichts ist wichtiger als ein guter Sponsor!
  6. Es sollte die Möglichkeit geben, sich online einzutragen. (Aber nur MIT Anbindung an einen Sponsor)

Lerne mehr über die Grundlagen eines erfolgreichen Geschäftsaufbaus

Wenn du dich jetzt fragst, wie so ein Geschäft sinnvoll aufgebaut werden kann, dann biete ich dir an, mein Ebook „MLM-Online“ kostenfrei anzufordern. Hier lernst du, weshalb 95% aller Networker scheitern. Auch wenn du nicht im Network Marketing tätig bist kannst du dir hier Anregungen für ein erfolgreicheres Online Geschäft holen.

Über Kevin 88 Artikel
Kevin Stephan begann bereits mit 16 Jahren, sich mit den Themen Selbstständigkeit und Online Marketing auseinander zu setzen. Schon während seines Studiums der Biologie begann er, sich nebenberuflich im Vertrieb weiterzubilden. Durch diese umfangreiche Erfahrung konnte er schon mit 22 Jahren sein engagiertes Ziel erreichen: Menschen das notwendige Werkzeug an die Hand geben, damit sie sich ein Hauptberufliches Einkommen im Network Marketing erarbeiten können und sie so näher zur finanziellen Freiheit führen. Hierbei sind ihm Teamarbeit und ein nachhaltiger Support seines Teams ein Herzensanliegen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*