Network Marketing Firmen 2017 – Neuigkeiten und Rekorde

Network Marketing Firmen 2017
Network Marketing Firmen 2017

Welche Network Marketing Firmen 2017 schon aufgefallen sind, und was das Jahr noch bringt werde ich dir in diesem Artikel zeigen.

Network Marketing Firmen 2017 – Neue Firmen und Rekorde

Die Network Marketing Branche wächst und verändert sich 2017 so rasend schnell, wie schon lange nicht mehr. Wohin ich auch sehe, stoße ich auf neue, spannende Geschäftsideen und Marketing-Tricks von neuen Network Marketing Firmen. Hier zeichnen sich erste Trends ab, welche Network Marketing Firmen zu Hypes verkommen, und wo die Nachfrage der Networker liegt.

Aber auch die alten und seriösen Network Marketing Urgesteine lassen von sich hören. Mit neuen Umsatzrekorden und Partnerzahlen kommen auch neue Rekorde und große Ziele.

Welche neuen MLM Firmen gibt es 2017?

Während 2015 und 2016 der große Hype bei den Revshare Programmen wie Getmyads, GetProfitAds und Traffic Netzwerken wie Traffic Network Ads lag, gibt es aktuell einen großen Wandel.

Neues bei den Revsharern

Die Kinderkrankheiten der Revsharer werden nach und nach ausgemerzt. Während Getmyads langsam aber stetig alle Geschäfte einstellt und eine drohende Insolvenz abwickelt, lernen die neuen Revsharer auf dem Markt aus diesen Fehlern. Statt aus dem Hype heraus ein Schneeballsystem zu etablieren, werden nun echte Umsätze gesucht, mit denen die Revsharer sich stabiler auf dem Markt halten können. Ein Musterbeispiel für so eine Firma ist zum Beispiel die United Global Community AG, welche auf sehr viele Offline-Einnahmequellen setzt.

Banner Kevin Stephan - MLM Online Ebook

Außerdem wird der Trend, mehrere Revsharer parallel zu betreiben nun durch Mitgliederbereiche wie Myad24 und Teamway vorangebracht. Hierbei werden alle Werbelinks in ein Portal eingegeben und nur noch das Portal beworben. So klappt der Downline-Aufbau direkt in mehreren Firmen.

Alles in allem denke ich, dass sich eine Hand voll von Revsharern 2017 und 2018 herauskristallisieren werden, die den großen Sprung zur beständigen Network Marketing Firma schaffen. Bisher hat jedoch keiner der Revsharer auf seriöse und erfolgreiche Weise die ersten 5 Jahre überlebt, sodass hier noch viel passieren kann.

Der neue Trend: Kryptosysteme

Während in den letzten Jahren vor Allem die Idee, den Bitcoin bekannt zu machen und hier Möglichkeiten zur Bezahlung mit Bitcoin zu bieten, geht der Trend jetzt vom Bitcoin völlig weg. Nachdem Onecoin und Swisscoin sich verhältnismäßig stark auf dem Markt positioniert haben, gibt es nun viele, die versuchen den Krypto-Systemen noch weiteren Feinschliff zu gewähren.

In diesem Zusammenhang besonders spannend fand ich lange Plattformen wie Ethtrade, da hier die natürlichen Kursschwankungen des eigenen Kryptosystems per automatischem Trading genutzt werden, um ähnlich wie bei Revsharern tägliche Gewinne auszuschütten.

Als wohl spannendstes Projekt betrachte ich den Platincoin. Durch die Verbindung von sozialem Netzwerk, Krypto-System, Marktplatz und Ausbildungsplattform lauert hier eine Firma darauf, eine Kursexplosion hinzulegen. Mehr über meine Erfahrungen mit dem Platincoin findest du hier.

Was macht der Energiemarkt 2017?

Da ich selber im Energiemarkt tätig bin ist das für mich natürlich ein besonders spannendes Feld. Durch die steigenden Öl- und Gaspreise, den Atomausstieg und die daraus steigenden Energiepreise boomt das Geschäft für Energiemakler. Noch immer sind über 70% der Kunden bei ihrem Grundversorger, sodass immer mehr Menschen sich als Energiemakler selbstständig machen und diese weiten grünen Felder abgrasen.

Das lockt natürlich auch unseriöse Systeme auf den Platz, da jeder etwas vom Kuchen abhaben möchte. Wie ich kürzlich über den österreichischen Energieversorger Ultima Energy geschrieben habe entstehen aktuell Network Marketing Firmen, die ihre Handelspartner für Strom und Gas regelrecht ausbeuten.

Mit der Wahl der richtigen Firma kann hier aber noch viel Geld verdient werden.

Wie geht es den traditionellen MLM Firmen?

Wie Eingangs schon geschrieben hören die großen und alten MLM Unternehmen einfach nicht auf zu wachsen. Wer dir erzählt, dass du ganz am Anfang und oben bei einem Geschäft dabei sein musst, der soll sich mal die Umsatzrekorde von PM International im letzten Jahr ansehen. Aber auch andere Klassiker wie Mary Kay konnten mehrere hunderttausend Partner gewinnen. Der Grund hierfür ist natürlich, dass diese Firmen auf Jahrelange Erfahrung zurückblicken können und etablierte Systeme zum MLM Geschäftsaufbau nutzen.

Weitere Umsatzrekorde hat Jeunesse Global mit 1,4 Millarden Dollar und Herbalife mit einem Nettoumsatz von 4,488 Millarden Dollar zu verzeichnen. Der Vorreiter bei den Einkommensmillionären, Amway, ist mit 8,8 Millarden Dollar zwar angeschlagen, hat aber dennoch hohe Wachstumsraten in wichtigen Märkten erzielen können.

Meine Pläne und Ziele 2017

Einige meiner Ziele konnte ich im ersten Quartal schon erreichen. So habe ich mein neues Ebook veröffentlicht und hier bereits 80% meiner geplanten Downloads erreicht. Außerdem konnte ich viele neue Partner für mein Geschäft gewinnen.

Im weiteren Verlauf des Jahres werde ich vor Allem daran arbeiten, an dieser Stelle noch stärker zu selektieren. Es kostet sehr viel Arbeit und Zeit, einen Partner einzuarbeiten, der nur halbherzig bei der Sache ist. Daher werde ich hier gemäß der 80-20-Regel noch stärker Qualität vor Quantität walten lassen.

Es gibt aktuell ein gewisses Umdenken in der Branche zurück zu seriösen Network Marketing Firmen. Daher bin ich sehr gespannt wie sich das auf mein Geschäft auswirken wird. Mit einem wachsamen Auge auf diesen Trend wäre es schön, wenn nicht jeder Teilnehmer an einem Revshare-Programm dem MLM gänzlich den rücken zu kehrt.

Was sind deine Einschätzungen für 2017? Welche Firmen werden sich bemerkbar machen? Und was sind deine Pläne? Schreibe es mir in einem Kommentar!

Über Kevin 77 Artikel
Kevin Stephan begann bereits mit 16 Jahren, sich mit den Themen Selbstständigkeit und Online Marketing auseinander zu setzen. Schon während seines Studiums der Biologie begann er, sich nebenberuflich im Vertrieb weiterzubilden. Durch diese umfangreiche Erfahrung konnte er schon mit 22 Jahren sein engagiertes Ziel erreichen: Menschen das notwendige Werkzeug an die Hand geben, damit sie sich ein Hauptberufliches Einkommen im Network Marketing erarbeiten können und sie so näher zur finanziellen Freiheit führen. Hierbei sind ihm Teamarbeit und ein nachhaltiger Support seines Teams ein Herzensanliegen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*