Matrix und Binärplan, Provisionspläne Teil II

Ob Matrix- oder Binärplan: Der Vergütungsplan ist wichtig für die Planung deines Einkommens

Matrix und Binärplan einfach erklärt

Nachdem ich im letzten Artikel den Breakaway-Plan und den Unilevel-Plan beschrieben habe, komme ich heute auf zwei komplexere Provisionspläne zu sprechen, welche auch wieder ihre eigenen Stärken und Schwächen aufweisen.

Der Matrix-Plan

Genau genommen handelt es sich beim Matrix-Plan um eine Variante des Unilevel-Plans.
Wieder wird auf eine bestimmte Anzahl von Ebenen ein fester Provisionssatz auf die Umsätze der Downline gezahlt.
Der grosse Unterschied zum klassichen Unilevel-Plan besteht nun darin, dass es nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen in jeder Ebene gibt.
gehen wir von einer Matrix mit 5×5 Plätzen aus.

Die geschlossene Matrix

Du bringst 5 Leute in dein Geschäft und füllst so deine erste Ebene aus. Sponserst du eine weitere 6. Person, wird diese automatisch in deiner zweiten Ebene eingetragen. Du untersponserst also für deinen ersten Partner und bist gezwungen, in die Tiefe zu arbeiten.
Andersherum kannst du damit rechnen, dass viele Partner deiner Upline auch unter dir landen werden. und genau hier liegt die Krux.
In einer Idealen Welt, in der jeder gleich viel tun würde und jeder seinen eigenen Erfolg verfolgt, ist der Matrixplan eine sehr schöne Idee. Die stärkeren Networker unterstützen die Schwächeren, und am Ende sind alle erfolgreich.
Leider leben wir nicht in dieser idealen Welt. In der Realität werden Matrix-Pläne aggressiv beworben durch Slogans wie “schnell einsteigen und oben stehen” oder “Du verdienst automatisch Geld”.

Schnell reich mit der geschlossenen Matrix!

Die Träumer der “Schnell reich werden”-Fraktion steigen ein, lehnen sich zurück und warten darauf dass du ihre Ebene auffüllst.
Abgesehen davon, dass hier im besten Falle die Faulheit belohnt wird und du keine Wahl hast, als deine Downline mitzutragen, leben die Firmen mit einer geschlossenen Matrix nicht lange. Ich kenne keine Firma, die einen relevanten Marktanteil erobern konnte oder Einkommensmillionäre mit diesem System hervorgebracht hat.
Tatsächlich halte ich die geschlossene Matrix sogar für sehr geschäftsschädigend, weil sie viel verbrannte Erde hinterlässt, wenn die wenigen Leistungsträger dahinter aufgeben und die Downline sagen kann “Network Marketing funktioniert nicht”.
Wenn du also momentan in einer Firma mit einem Matrix-Plan bist, überzeug mich gerne vom Gegenteil und zeige mir deinen Erfolg. Andernfalls rate ich dir, dich anderweitig umzusehen.

Untersponsern, aber richtig! Der Binärplan

Eine gelungene Variante vom Matrix-Plan ist der Binärplan. Leicht gemalt, auf den zweiten Blick Abbildung vom Binären Provisionsplaneinfach zu verstehen und mit einem eindrucksvollen Nachgeschmack.
Im Binärplan gibt es eine nach unten Offene 2er-Matrix. Das bedeutet, dass du genau zwei Partner in der Frontline hast. Die beiden daraus resultierenden Seiten werden auch Beine genannt. Der dritte gewonnene Partner landet unter einem dieser beiden Frontliner, also in deinem rechten oder deinem linken Bein.
Jetzt kommt der Clou: Es werden nur dann Provisionen bezahlt, wenn beide Beine aufgefüllt werden.

Die Strategie beim Dualen Provisionsplan

Um deine Downline maximal zu motivieren baust du stetig nur die Außenseiten deiner Beine auf. Also gibt es rechts und links je einen Hauptstrang, das Power-Bein, den du gleichmäßig aufbaust.
So erhält zwar jeder Partner stetig neues Untersponsoring durch den Sponsor im Power-Bein, muss jedoch sein eigenes, zweites Bein selbst aufbauen, um davon zu profitieren.
Durch eine besonders schöne und komplexe Mathematik hinter dem ganzen ist es möglich, dass die Provisionen bis in die Unendlichkeit auf den gesamten Bein-Umsatz gezahlt werden.

Vorteile des binären Plans

Der Vorteil liegt auf der Hand. Wenn deine Struktur wächst, liegt hier ein enormes Einnahmenpotential. Jeder Partner ist sowohl motiviert durch die Hilfe von oben, als auch angetrieben, selbst etwas zu Leisten. Nichts ist motivierender, als 10.000€ im Powerbein vom Sponsor liegen zu haben, und diese nur noch durch eigene Arbeit abholen zu müssen.

Nachteile des binären Plans

Der Nachteil an dieser Stelle ist der starke Fokus auf die Partnergewinnung. Sollte aus irgendeinem Grund die Downline wegbrechen, fehlt es an Umsatz durch Kunden oder Selbstbesteller, da das System schlichtweg nicht darauf ausgelegt ist, wenn keine anderen Pläne beigemischt sind.
Aus diesem Grunde ist ein reiner Binärplan zwar eine gute und funktionierende Sache, entfaltet aber einen besonderen Reiz, wenn er durch einen umsatzfreundlicheren Plan, wie den Unilevel oder den Breakaway-Plan ergänzt wird.
Zum Glück erkennen das die Firmen nach und nach, sodass es sehr erfolgreiche Beispiele für solche Kombinationen gibt.

Ich habe mich lange und intensiv mit sämtlichen Provisionsplänen auseinandergesetzt. Auch habe ich auf dem einen oder anderen Weg mit den meisten bereits gearbeitet. Daher kann ich dir gerne bei der Suche nach einer passenden Firma zur Seite stehen. Wir Networker sind ja gut vernetzt.
Solltest du bereits Erfahrungen im Network haben oder ein wirklich engagierter Neueinsteiger sein, freue ich mich auch über ernstgemeinte Anfragen zur Zusammenarbeit.
Wie sieht es bei dir aus? Welche Erfahrung hast du mit den beschriebenen Marketing-Plänen gemacht? Oder hast du vielleicht einen ganz anderen Plan in Petto, den ich noch nicht kenne? Teile es mir in einem Kommentar mit!

Kevin Stephan auf der Bühne
Über Kevin Stephan 39 Artikel
Kevin Stephan begann bereits mit 16 Jahren, sich mit den Themen Selbstständigkeit und Online Marketing auseinander zu setzen. Schon während seines Studiums der Biologie begann er, sich nebenberuflich im Vertrieb weiterzubilden. Durch diese umfangreiche Erfahrung konnte er schon mit 22 Jahren sein engagiertes Ziel erreichen: Menschen das notwendige Werkzeug an die Hand geben, damit sie sich ein Hauptberufliches Einkommen im Network Marketing erarbeiten können und sie so näher zur finanziellen Freiheit führen. Hierbei sind ihm Teamarbeit und ein nachhaltiger Support seines Teams ein Herzensanliegen. In 2019 erfüllte sich Kevin den Wunsch vom Auswandern in das sonnige Zypern. 2022 wurde seine Arbeit durch die EU Business News mit dem Award für die beste Network Online & Marketing Firma auf Zypern ausgezeichnet.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*