MLM auf Facebook aufbauen

MLM Boosting Kanal Thumbnail

Teampartner fürs Network Marketing auf Facebook zu gewinnen ist die schnellste Methode, um im MLM Fuß zu fassen. Obendrein ist es kostenfrei. Leider gibt es vieles, was du auf Facebook falsch machen kannst, dabei ist FB-Marketing mit dem richtigen Leitfaden sehr einfach. In dieser Episode meines Podcasts gehe ich auf die größten Fehler in den sozialen Netzwerken ein und zeige Wege, um auf elegante Weise Interessenten anzuziehen. Viel Spaß beim anhören!

Link-Sammlung

Höre diesen Beitrag auf Itunes oder Youtube

Hier gehts zum kostenfreien Ebook „Facebook für Networker“

Content

MBK #8 Facebook-Marketing ohne Spam – Transkript

In der letzten Episode habe ich ja diesen Podcast aus dem Auto aufgenommen und das war alles eher spontan. Ich habe über die Dinge gesprochen die mich aktuell beschäftigen und die mich aktuell bewegt haben. Ich werde das zukünftig häufiger machen. Das Aufnehmen im Auto hat wunderbar funktioniert, die Soundqualität lässt sich nutzen. Ich werde das zukünftig so handhaben dass sich die Auto Podcasts für aktuelle spontane Themen mache wo ich in einzelne Bereiche tiefer einsteige. Die stationären Podcasts wo ich Ruhe für habe werde ich eher planmäßig durchführen. 

Kurzer Rückblick – Mein erster Facebook-Kurs

Meine letzten Podcast-Folgen habe ich im Dezember rausgebracht. Da war gerade mein Facebook Kurs fertig und ich habe dort extrem vieles lernen können weil ich dafür selbst nochmal einiges recherchiert habe. Ich habe reflektiert was habe ich denn in der Vergangenheit gemacht? Aus diesem gelernten Wissen ist das E-Book Facebook für Networker entstanden und ich möchte jetzt einfach in diese Thematik etwas einsteigen und dort anknüpfen wo ich das letzte Mal aufgehört habe.

Wir alle nutzen Facebook

Jeder von uns kennt es, dass wir irgendwann von jemanden geaddet werden der uns direkt eine Nachricht über sein Geschäft schickt.

Ich weiß nicht wie es bei dir ist aber 90 Prozent der Menschen reagieren überhaupt nicht auf diese Nachricht. Deswegen verstehe ich auch ehrlich gesagt nicht warum es immer noch Menschen gibt, die sowas versenden. Das ist so ziemlich der schlechteste Eindruck, den man überhaupt machen kann und es führt einfach dazu, dass das Network Marketing einen schlechten Ruf als Branche hat. Ich denke wir sind uns einig, dass das einfach nicht die richtige Methode ist. 

Wie funktioniert Facebook Marketing fürs MLM?

Es gibt aber viele andere Nuancen wie man auf Facebook Marketing macht oder was viele Networker für Marketing halten.

Da möchte ich jetzt einfach mal drauf eingehen. Auch wenn es dem einen oder anderen nicht passen wird oder wehtun wird zu hören, dass seine Strategie nicht so optimal funktioniert – zumindest aus Marketing Sicht. Ich gehe davon aus, dass ich mit dem ein oder anderen vor den Kopf stoßen werde oder die Augen öffnen werde. Je nachdem wie bereit ihr seid, diese Information anzunehmen.

Denn aus Marketing-Gesichtspunkten ist das was auf Facebook momentan abgeht, vor Allem im Network Marketing, einfach nur ein Trauerspiel.

Legen wir erst einmal mit dem Klassiker los. Es gibt viele Menschen die es nicht besser wissen. Man ihnen ja nicht verübeln.

Die Posten ihren Link, ihren Sponsor Link einfach auf Facebook und denken jetzt habe ich es gepostet jetzt werden sich die Leute anmelden. Das mag bei einer jungen Firma die ein bis zwei Wochen alt ist noch funktionieren, weil es immer Menschen gibt die spontan in neue Möglichkeiten und neue Networks reingehen um sich das erst mal anzusehen.

Aber wenn du ein sauberes seriöses Network betreibst, mit einer Network Marketing Firma die schon seit mehreren Jahren auf dem Markt ist dann wird die Quote irgendwo bei 0,001% liegen. Also ich habe selbst Teampartner die machen das regelmäßig und lassen sich da auch nicht groß reinreden.

Und ich war überrascht. Jetzt nach zwei Jahren die ich mit diesem Team gemeinsam unterwegs bin hat doch tatsächlich einer der Partner einen Kunden gewonnen der über so ein Link eingestiegen ist. Also es funktioniert scheinbar Du musst nur lange genug dranbleiben und nach 2 Millionen Postings registriert sich irgendwann einer. Das Problem bei der Sache ist dass du damit die Reichweite deines kompletten Profils gefährdest. 

Facebooks Algorithmus straft Link-Poster ab.

Was meine ich damit? Facebook ist ja nicht blöd. Facebook verdient Geld damit das du auf Facebook Werbung schalten darfst. In dem Moment wo Facebook sieht das du einen Link postest prüft Facebook: Ist das ein relevanter Link der interessant ist? Ist es ein Video das Teilenswert ist?

 Oder ist das irgendein Werbelink? Es ist sehr leicht für Facebook das rauszufinden. Gerade im Falle von Reflinks oder Webshops. Denn dein Firmen Link ist einfach nur eine von Zehntausenden Kopien von der Firmenwebseite. Das ist sehr leicht technisch festzustellen und in dem Moment wo Facebook das sieht beschließt Facebook: OK, der hat offenbar keine Lust Geld für seine Werbung auszugeben. Dann zeige ich seine Werbung doch einfach gar nicht an. Das heißt selbst wenn du 5.000 Freunde hast wird dieser Post vielleicht 10, 20 oder 30 Leuten angezeigt und das sind in der Regel die Leute, die bereits in deiner Firma sind. Denn nur die Liken solche Postings.

Deine Posts sind langweilig (für den Algorithmus)

 Es bringt rein gar nichts! Du erreichst definitiv nicht deine Zielgruppe damit. Eine weitere Folge davon ist, dass Facebook diesen Posts ansieht und feststellt, dass keiner ihn angeklickt hat. Es hat keine Reaktion gegeben. Keine Likes, keine Kommentare, also muss dieser Post ja langweilig sein. Das wird dir zwar bei einem oder zwei Posts verziehen aber wenn du das konsequent durchziehst dann speichert sich der Algorithmus ab: Diese Person postet nur Mist. Und das bedeutet, dass diese letzte verbleibende Reichweite, die Du hattest auch noch sinkt. 

Facebook ist nachtragend!

Selbst wenn du jetzt einen guten Post machst welcher richtig interessante Inhalte liefert, wo du tolle Reaktion kriegen könntest, geht Facebook auf Nummer sicher und zeigt es besser niemandem an. Denn Facebook hat die oberste Maxime, dass sie den Nutzern interessante und relevante Postings anzeigen wollen. Niemand würde Facebook nutzen, wenn es diesen Algorithmus nicht gäbe. Du kannst es jetzt als gemein erachten, aber das ist ja auch der Grund warum du, wenn du auf Facebook bist immer wieder interessante Inhalte siehst. 

FB-Gruppen: Der SuperGAU für deine Reichweite

Dieses Spiel kann man noch schlimmer treiben indem man in Gruppen reingeht und dort seine MLM Firma postet. Ich spreche dabei aus Erfahrung. Ich war selbst in meiner höchsten Zeit in 50 verschiedenen Gruppen und habe jeden Tag drei Postings gemacht.

Aber was passiert denn, wenn du jetzt ein uninteressanten Post in so eine Gruppe rein setzt?

Erstmal sind in so einer Gruppe bis zu 20 000 Teilnehmern und diese 20 000 Teilnehmer Posten alle ihre Postings. In dem Moment wo du dein Post setzt kommen sofort 1000 weitere die ihren Posts setzen. Das heiß, in Sekunden geht dein Post sofort nach ganz unten wo ihn niemand mehr sieht. Das bedeutet wiederum, dass du wieder keine Reaktion kriegst. Keine Likes, keine Kommentare, keine Klicks und damit weiß Facebook, dass du es selbst in einer Themenrelevanten Gruppe, wo genau deine Zielgruppe drin ist es nicht gebacken kriegst dass zumindest einer dein Link Mehr als zwei Sekunden ansieht oder drauf klickt.

Wenn Gruppen-Posts, dann in einer eigenen Gruppe.

Das zerstört deine Reichweite. Das ist der absolute Super-GAU für dein Facebook Marketing. Deswegen möchte ich dich jetzt an dieser Stelle bitten: Hör auf das zu tun. Wenn du solche Gruppen nutzen willst dann sieh zu, dass du so geniale Postings machst, auf welche die Leute draufklicken indem du Mehrwerte lieferst. Denn damit kannst du dich weder von der Masse abheben. Eine noch bessere Strategie besteht darin, dass du selbst eine Gruppe auf machst. Dort holst du die ganzen Networker rein. Und dann machst du oben einen angekündigten Post, also einen festgesetzten Post. Da kannst du deinen Post hinsetzen. Dann sehen es viele Leute und irgendwer wird auch drauf klicken.

Wozu den Firmen-Link posten?

Nachdem wir jetzt über den Algorithmus gesprochen haben ist die nächste Frage wäre es denn überhaupt sinnvoll deinen Link irgendwo hin zu posten. Dazu habe ich eine Frage an dich: Wer sind denn die Menschen die du für dein Netzwerk gewinnen willst? Sind das Menschen die bei der erstbesten Möglichkeit wenn sie unpersönlich auf irgendeine MLM Firma angesprochen werden sofort die Registrierung durchführen und dann trotzdem nicht arbeiten oder sind es die Menschen die langfristig eine Beziehung aufbauen und die das gleiche mit den Kunden tun. Das sind Leute, die erfolgreich sind.

Gute Kontakte klicken keine Reflinks!

Letztere werden erstens nicht auf diesen Link klicken, weil sie keine Bindung zu dir haben. Zweitens sind sie auch tendenziell viel seltener online, weil sie eben am Arbeiten sind. Generell sind die besten Kunden, die du gewinnen kannst diejenigen, die eben nicht sofort antworten. Die Leute, die beim vierten Mal anrufen immer noch nicht rangehen. Das sind die Leute die Aktion ergreifen und die im Leben was tun. Ganz egal ob sie sich um ein Kind kümmern, ob sie ihre Firma leiten ob sie ihre Struktur leiten oder beim Kunden sitzen. Das sind Menschen, die verlassen regelmäßig das Haus und gehen unter Leute und tun irgendetwas.

Optimale Teampartner sind beschäftigt und schwer erreichbar!

Wenn du hingegen jemanden hast der acht Stunden am Tag vor Facebook sitzt und auf jeden blöden Link klickt dann wird das niemals dein bester Traumpartner werden. Du möchtest doch optimale Teampartner für deine Downline gewinnen, oder? das grundlegende Konzept vom Network Markeintg ist ja nicht, dass wir möglichst viele Karteileichen sammeln. Auch wenn viele das gerne tun. Wir wollen aktive Teampartner finden die idealerweise schon wissen wie der Hase läuft. Um das zu tun müssen wir uns erstmal klarwerden wo befindet sich denn dieser Kontakt. Damit wir diesen idealen Kunden, diesen idealen Partner finden müssen wir uns erst einmal überlegen wo finden wir denn überhaupt.

Auch Facebook lässt sich automatisieren.

Klar er hat ein Facebook-Account. Aber wie kann ich jetzt eine Beziehung zu ihm aufbauen. Es gibt sehr charmante Tools, mit denen du mit einem Klick hunderte von Kontakten auf Facebook hinzufügen kannst. Und wenn du das tust ist meine Empfehlung nachdem du so einen Kontakt hinzugefügt hast lass erst mal ein paar Likes bei ihm, hinterlasse ein Kommentar und beginne das Gespräch mit einem Kompliment. Denn wir Menschen kriegen alle zu wenig Komplimente im Leben Wir brauchen im Schnitt sieben Komplimente am Tag um nicht depressiv zu werden und dementsprechend sind Komplimente immer gerne gewünscht.

Ein Kompliment ist der perfekte Start für jedes Gespräch.

Du kriegst doch auch gerne Komplimente. Also beginne mit einem Kompliment. Sage Hey cooles Profilbild Ich habe gerade gesehen. Du machst das und das Wie läuft es denn bei dir? Du fängst ein Gespräch an denn dadurch kannst du überhaupt eine Bindung aufbauen. Es geht nicht darum, und das möchte ich nochmal ganz klar sagen: Es geht nicht darum, dass du innerhalb von zwei Tagen einen Teampartner registriert hast. Jemand der sich innerhalb von zwei Tagen in dein Team registriert ist nicht der richtige Partner für dich denn der wird auch innerhalb von zwei Tagen in der nächsten Firma landen.

Die Menschen folgen DIR, nicht deiner Firma!

 Wir möchten die Menschen haben, die dann bei dir ins Network Marketing einsteigen, wenn die persönliche Basis passt und wenn sie sehen, dass sie bei dir einen echten Mehrwert haben. Ich habe meine Downline ja nicht umsonst auf Bewerbung denn ich möchte nicht irgendwelche Leute in meinem Team. Ich möchte die Menschen, die verstehen, dass ich echte Mehrwerte liefere und die auch zu meinem Charakter passen. Das spart sehr viel Zeit bei der Einarbeitung auf der einen Seite. Und andererseits ist die Fluktuation deutlich geringer, denn dadurch liebe ich die Menschen aus die ich einen Monat lang einarbeiten und danach wieder abspringen.

Meine Firma: Top Secret!

Deswegen nenne ich auch nirgendwo meine MLM Firma. Weil ich möchte, dass die Menschen mir folgen. Die Firma ist dann sekundär. Die Menschen können dann immer noch entscheiden ob die Firma denn zu ihnen passt oder nicht, aber erstmal hole ich mir mehrfach das ja. Ja zu mir als attraktivem Charakter, als Führungskraft. Denn dann weiß ich, dass diese Menschen wenn die Firma auch passt mir folgen werden. Die Firma ist sekundär. Die richtigen Leute werden bei mir bleiben, werden mir folgen und werden das tun was ich ihnen vorgebe und vorlebe. 

Wie wärme ich einen Facebook-Kontakt auf?

Sagen wir jetzt du hast einen Kontakt auf Facebook gewonnen und du hast mit ihm eine persönliche Bindung aufgebaut. Wie machst du das? Am besten indem du regelmäßig mit ihm schreibst. Du machst das ganz genauso wie du einen Freund gewinnen würdest. Vergiss mal den Part dass du deine Downline aufbauen willst. Vergiss das komplett. Führt doch einfach mal ein offenes und ehrliches Gespräch. Stell‘ dir immer vor wie würde es sich anfühlen, wenn diese Nachricht, wenn dieses Gespräch auf der Straße mit mir stattfinden würde. Also ich persönlich würde weglaufen, wenn jemand aus dem Busch springt und anfängt mir zu erzählen wo ich mich registrieren soll und mir schon das Registrierungs-Formular vor die Nase hält.Das funktioniert nicht. 

Am Anfang steht die Sympathie!

Finde Gemeinsamkeiten, finde Sympathie und baue die Sympathie auf. Am Ende bist du die Message und nicht deine MLM Firma und irgendwann kommst du an den Punkt wo ihr eine gewisse Vertrauensbasis habt. Diese Vertrauensbasis kannst du jetzt dadurch enorm verstärken, dass du ein Problem von diesem Kontakt löst. Das heißt während du rausfindest wer deine Zielgruppe überhaupt ist gehst du hin und überlegst: 

Was sind denn die Probleme deiner Zielgruppe? 

Wenn deine Zielgruppe bestehende Networker sind dann gibt es dort drei wichtige Probleme.

  1. Akquise – Wie gewinne ich Partner?
  2. Aktivierung – Wie sorge ich dafür dass neue Teampartner im Network aktiv werden?
  3. Duplikation – Wie sorge ich für eine gute Duplikation meiner Strategie?

Das sind die drei wichtigsten Probleme im Network Marketing also sehe ich doch zu, dass sich diese Probleme erstmal löse. Das hat mehrere Faktoren, die dabei mitspielen. Erstens brande ich mich als Experten. Zweitens hat der Kontakt ein Erfolgserlebnis, das er direkt mit mir verknüpft. Das heißt er hat wirklich ein Vertrauen darin, dass ich ihm zeigen kann wohin die Reise geht und was er als nächstes tun muss.

Löse Probleme, und du erhältst Vertrauen.

Und damit kannst du, wenn du gute Mehrwerte liefert den Spieß komplett umdrehen und bist nicht mehr der Bittsteller, der ihn darum bittet, dass er doch bitte in dein Team kommen soll. Dadurch, dass du immer wieder Mehrwerte lieferst und immer wieder Probleme löst hilfst du deinem Kontakt.

 Ich sage nicht, dass du das alles unentgeltlich tun musst Du kannst ja auch eigene Produkte kreieren. Mit einem Podcast oder mit Youtube kannst du auch ganz viele Lösungen präsentieren ohne sie jedes Mal erklären zu müssen. Wenn du ihm zeigst wie gut du bist und zwar ohne darüber zu reden. Wenn du es einfach machst dann kommt automatisch irgendwann der Punkt wo die Menschen dich fragen Sag mal was machst du eigentlich kann ich in deine Firma? 

Schule MLM-Systeme, und die Menschen werden dich nie vergessen.

Der durchschnittliche Network Marketer gewinnt 2,4 Teampartner in seinem gesamten Leben. Gib einem Network Marketer ein System an die Hand mit dem er drei bis zehn Team Partner gewinnt und das innerhalb der nächsten drei Monate oder innerhalb der nächsten zwei Wochen.

 Ganz egal ob ihr zusammenarbeitet. Gib ihm das an die Hand und er wird auf ewig dankbar sein denn was einmal geht, das geht auch einmal ein zweites Mal Er wird das Duplizieren Er wird das immer wieder tun damit er Teampartner gewinnt. Das heißt er wird immer wieder mental daran zurückdenken wie du ihm die Lösung präsentiert hast. Diese Lösung, die ihm gegebenenfalls drei Jahre später aus seinem Angestellten Job in die Hauptberuflichkeit bringt.

Du veränderst Leben!

Sei dir mal der Tragweite von dieser Lösung bewusst die du für den Kunden erreichst. Und selbst wenn es jetzt gerade nicht passt, wenn er mit seiner Firma zufrieden ist, wenn er mit seiner Führungskraft zufrieden ist, wenn einfach alles nicht passt. Wenn er jetzt nicht zu dir kommen will und gar nicht das Gespräch darüber führen will dann ist das völlig in Ordnung.

Denn wir haben Systeme, mit denen wir beliebig viele Kontakte abarbeiten können Du hast auch bei Facebook eine gewisse Quote. Sagen wir mal, wenn du 1000 Kontakte addest und einen ordentlichen Leitfaden durchziehst, dann wirst du fünf Prozent der Menschen sofort für dein Network gewinnen können. Leitfäden gibt es genügend im Internet.

Mit Follow-Up gewinnst du noch mehr Partner!

Wenn du aber mit den Leuten dauerhaft im Kontakt bleibst durch E-Mail-Marketing, durch einen Podcast, durch Youtube-Videos oder durch einen Blog, dann sieht das anders aus. Wenn du immer und immer wieder einfach die Beziehung aufrechterhält und Mehrwerte liefert dann werden 20 bis 30 dieser Menschen in einem halben Jahr bis in drei Jahren irgendwann auf dich zukommen, und sagen „Mensch das war doch super“ und wenn sie nicht weiterkommen, sprechen sie dich an und sagen sinngemäß:

„Ich bin an einem Punkt da kann ich nicht weiter wachsen meine Führungskraft bringt mir nichts mehr bei. Du bist der Richtige für mich!“

Das funktioniert natürlich nur wenn du dich von dem Gedanken löst dass du jetzt sofort diesen Tanzpartner in dein Team holen musst. In dem Moment wo du verbissen wirst kannst du einfach nicht mehr so locker flockig eine Beziehung aufbauen. Der Gegenüber merkt das. Ihr kommt an einen Punkt im Gespräch wo du gegen eine Wand läufst, er gegen eine Wand läuft weil du das Nein nicht akzeptierst und damit ist der Kontakt verbrannt. 

Wie bringe ich die Menschen dazu dass sie auf mich zukommen?

 Es gibt die beliebte Strategie auf Instagram, weil dort Bilder einfach viel beliebter sind, jeden Tag zu posten was du gerade machst wo du gerade bist. Das funktioniert auch super. Denn im Endeffekt ist das mit Bildern und zwei drei Worten genau das was du durchs Publishen von einem YouTube-Kanal auch tun würdest. Du erzählst eine Geschichte. Dabei geht es nicht darum dass du dir für zwei Tage einen Lamborghini mietest und zehn Millionen Bilder mit einem Lamborghini postest. Das ist nicht authentisch. Die Menschen wissen in aller Regel, dass du diesen Lamborghini nicht besitzt und es ist einfach nur unehrlich.

Miete dir keinen Lamborghini für einen Tag!

Also ich persönlich würde bei niemanden einsteigen wo ich nicht genau weiß, das ist nicht sein Wagen. Einfach weil es kein ehrliches Marketing ist. Natürlich kannst du, wenn du etwas Schönes erlebst, wenn du etwas Schönes besitzt das auch zeigen- aber nicht so offensiv. Wenn du im Flugzeug in der ersten Klasse fliegst oder in der Business-Class dann kannst du ein Foto davon Posten und die Menschen, die wissen wie ein Flugzeug von innen aussieht erkennen auch dass du die Business-Class oder die First-Class nutzt. Du musst das den Menschen nicht aufs Brot schmieren. Auf diesem Weg hast du einen untergründigen Beweis geliefert, dass du erfolgreich bist.

Sei subtil, wenn du zeigst was du hast.

 Und das reicht in aller Regel aus denn das ist viel authentischer. Was sehr gut ankommt sind natürlich Bilder von Reisen und Ähnlichem. Dass du unterwegs bist. Und da würde ich nicht zu tief ins Geschäft einsteigen. Sprich über die Kultur über das was du erlebst, über die Dinge die du lernst denn dadurch machst du doch viel neugieriger. Dadurch werden auch die Bekannten die gar kein Bock auf dein Network haben auf den Post anspringen und fragen: Mensch warum warst du da? Was machst du da? Schon bist du im Gespräch und kannst übers MLM reden und selbst dann kannst du das noch weiter hinausschieben und sagen: „Ja ich war da geschäftlich.“ Bis die Leute nachhaken.

Gehe Geheimnisvoll mit deinem Network um!

 Warte mal… warst du nicht vor zwei Jahren noch angestellt? Warum bist du denn jetzt gerade ständig am Reisen? Wenn du diese Frage kriegst dann ist das eine Steilvorlage. Und auch dann halten wir es exklusiv: „Durchs Network, aber du hat es ja damals gesagt das ist nicht interessant für dich. Von daher lasse ich dich in Frieden.“ Du glaubst gar nicht wie viele Menschen darauf reagieren. Die Menschen wollen doch alle finanziell frei sein. Die wollen raus aus ihrem Job. Die wollen reisen, alles Mögliche erleben aber sie wollen halt nicht auf ein Geschäft angequatscht werden.

 Wir Menschen lieben es zu kaufen. 

Wir mögen das Gefühl etwas zu kaufen aber wir hassen das Gefühl wenn uns etwas verkauft wird. Das klingt paradox. Aber überleg mal, wenn du im Laden stehst und der Berater schwafelt dich voll und schwafelt und schwafelt und sagte welche Waschmaschine die beste ist und warum du die unbedingt jetzt sofort nehmen musst- Dann hast du in der Regel keinen Bock mehr diese Waschmaschine zu kaufen. Zumindest nicht heute, zumindest nicht in dem Laden und ganz sicher nicht bei dem Kerl. Vor allem wenn er eine Provision dran verdient. Wenn er dich hingegen ehrlich berät und dir die drei besten Modelle zur Auswahl stellt. Und wenn er dann egal welches der drei Modelle du aussucht zu dir sagt: „Das ist eine gute Entscheidung. Das hätte ich auch so gemacht an ihrer Stelle, mit der Situation…“ Dann kaufst du das Ding.

Der Kunde muss selbst eine Entscheidung fällen!

Ich habe ja in der Promo gestanden das heißt ich habe in Elektro Fachmärkten gestanden und Internet Verträge verkauft. Natürlich hätte ich auch direkt immer mit meinem Anbieter um die Ecke kommen können und sagen können „Das ist das geilste Produkt, du bist ein Vollidiot, wenn du das nicht nimmst. Es war das günstigste Produkt, das konnte ich jedem Kunden vorrechnen. Aber viel besser hat es funktioniert in dem Moment wo die Menschen gekommen sind und gesagt haben „Hey ich interessiere mich für Internet Verträge. Gibt es denn da auch was von XYZ??“ ich dann gesagt habe. Ja es gibt das XYZ das ist das Angebot. Irgendwann kennt man ja auch die Preise der Konkurrenz auswendig. Aber sagen Sie mal wir haben eine Aktion wäre das dann auch interessant.

Du lieferst dem Kunden eine Erkenntnis. Entscheiden tut er!

 Und dann malt man ihm die anderen Angebote auch auf. Am Ende hat der Kunde drei Angebote und realisiert selbst. Moment mal wenn ich das dann nehme dann Spare ich 400 Euro. 400 Euro ist ein Urlaub. (Das kann ich ihm dann noch aufs Brot schmieren indem ich eine kleine Insel dazu male.) Aber der Kunde muss am Ende selbst die Entscheidung treffen. Das ist das Geheimnis und das machst du bei Facebook indem du nicht bei jedem Post hin schreibst registriere dich jetzt registrierte dich jetzt registrierte dich jetzt. Wenn du das auch haben willst dann komm zu mir bamm bamm bamm sondern du zeigst einfach was du hast und lässt untergründig durchblicken:

Wenn du haben willst was ich habe, dann spricht mich an

 Frag mich doch einfach warum ich es habe. Dabei musst du auch nicht zeigen, dass du superreich bist und ganz vieles erlebst und jeden Tag am Reisen bist. Sondern es reicht ja auch wenn du einfach mal ein Bild davon postest das du jetzt gemütlich mittags einen Kaffee trinkst während die anderen bei der Arbeit sind. Muss ja keiner wissen, dass du dir heute mal einen halben Tag frei nehmen konntest weil du im Network nebenbei Geld verdienst. Oder das du einfach mal zeigst wie die Community funktioniert. So Eine Team Sitzung ist ein tolles Motiv. Dabei brauchst du kein Firmen-Banner im Hintergrund.

Zeige dir menschliche Seite vom Business!

Du zeigst einfach nur die Teamsitzung, du zeigst, dass du mit coolen Menschen zusammenarbeitest.Du hast ein cooles Team hast und es macht Spaß. Was auch immer du da tust. 

Ein interessanter Köder ist zum Beispiel auch dass du einem Team Partner einfach gratulierst zu dem was er erreicht hat. Vermeide dabei den Rang oder was auch immer das Erreichte ist zu nennen. Sag einfach: „Hey großartige Leistung. Ich freue mich riesig für dich, dass du dein Ziel erreicht hast“ und lasse das dann einfach so stehen. Dadurch wird er wiederum gefragt „Was hast du denn da erreicht wer ist das der dir der gratuliert?“. Und du erzeugst Neugier.

Neugier ist der größte Motivator den wir Menschen haben. 

Ich habe es jetzt nebenbei immer wieder angesprochen: Du kannst auch Mehrwerte bieten indem du YouTube-Videos oder Podcasts postest. Das können deine eigenen Inhalte sein was dir enorm viel bringen wird. Wenn du noch nicht am Publishen bist dann tu das bitte von heute an. Aber es können auch andere Inhalte sein. Du kannst ja einfach zeigen, dass du in diesem Bereich tätig bist und immer wieder kluge Ratschläge von anderen präsentieren. Auch das macht dich für einen potenziellen Kunden interessant. Wenn du im Abnehmen Bereich tätig bist und regelmäßig funktionierende gute Tipps zum Thema Abnehmen, Disziplin und Sport postest dann ist das doch wunderbar.

Sei ein spannender Ansprechpartner für dein Thema

Dann werden die Leute mit dir ins Gespräch kommen. Oder wenn du mit ihnen ins Gespräch kommst wissen Sie bereits wo dein Stand ist und dass sie dich auch mal fragen können wenn sie irgendwo nicht weiterkommen. Das wollen wir ja erreichen. Der Kontakt soll dich fragen was du an seiner Stelle tun würdest. Und wenn du an seiner Stelle deine Produkte nehmen würdest – Jackpot.

Ein weiterer positiver Rand-Effekt des Ganzen: Wenn du immer wieder schulende Inhalte bringst ist das ein Weg, um auch für Menschen interessant zu werden, die gegebenenfalls zwei oder drei Level über dir sind.

Wie rekrutierst du „nach oben“?

Denn zum Beispiel im Verkauf oder im Marketing gibt es ja allgemein währende Prinzipien und auch beim Abnehmen hast du immer wieder die gleichen Gesetzmäßigkeiten, die in jedem Körper gleich funktionieren. Nur weil jemand bereits Bodybuilder ist, seinen Traumkörper hat heißt es ja nicht dass er schon alles darüber weiß wie die Körper-Chemie funktioniert. Vielleicht wird er dann auf ein Video von dir aufmerksam wo bestimmte Prozesse im Körper erklärt werden. Das heißt du erreichst Kunden die dich erstmal gar nicht ernst nehmen würden, weil du eben nicht da bist wo sie stehen. Aber du schaffst eine Basis. Du schaffst ein Vertrauensverhältnis und hebst dich selbst dadurch, dass du andere Experten postest auch automatisch selbst im Level etwas empor.

Dein Wachstum hängt von der Qualität deiner Kontakte ab

 Wenn wir ehrlich sind hätten wir doch viel lieber einen Top Netzwerker in unserem Team als dass wir jemanden hätten der zwei oder drei Team Partner hat und noch nicht richtig weiß wie es funktioniert. Wenn uns ein Netzwerker ansprechen würde der 10 000 Team Partner hat würden wir ja sagen oder würden wir nein sagen, wenn er sich für unsere Downline bewirbt? Ich denke wir würden ja sagen da sind wir bei meiner Strategie. Ich zeige hier Systeme wie kaum ein anderer Networker betreibt. Das sind frische Systeme aus Amerika und ich stoße dadurch extrem vielen Leuten an den Kopf.

Marketing bedeutet: Die Richtigen lieben dich, und die anderen hassen dich.

 Ich merke es jetzt schon an den Resonanzen. Die ganzen alten Hasen haben keine Lust darauf dass irgendjemand ihnen erzählt dass sie das Internet nutzen könnten um Teampartner zu gewinnen. Jetzt kommt irgendwer daher und erzählt ihrer Downline, dass sie nicht mehr auf den alten Hasen hören sollen. 

Aber es gibt auch zwei drei Menschen die sagen „Hey ich habe jetzt 10.000 Team Partner. Ich habe keinen Bock mehr auf den ganzen Spaß. Und Ich möchte keine 80 Stunden Woche mehr haben und dieses Thema das er zeigt klingt für mich logisch. Ich würde das gerne umsetzen.“ Und wenn das passiert, verdoppeln sie plötzlich ihre Downline und erreichen ein neues Momentum.

Mit dem richtigen MLM System verdoppelst du deine Downline

Sie begreifen dass sie ihre Downline mit diesen Systemen verdoppeln und verdreifachen können. Und kommen somit in meinen Einflussbereich. Sie gucken sich die ersten Systeme an. Dann hören sie sich meine Podcasts an. Sie schauen sich meine E-Books an meine Videos meine Podcasts und irgendwann kommt der Punkt wo sie mich ansprechen. Witzigerweise ist das kürzlich passiert. Da ist ein Networker mit einigen hundert Partnern auf mich zugekommen und hat gesagt die Systeme die du da Schulst- kann ich dir auch von dir kaufen? Kannst du mir das Erstellen? Ich musste Nein sagen, weil ich momentan nicht die Zeit dafür habe.

Sei DER Ansprechpartner für dein Thema.

Aber du siehst es kommen wesentlich höherwertige Kontakte mit der Zeit in deinen Einflussbereich. Und selbst wenn es jetzt nicht passt. Der gute Mann ist super happy mit seiner Firma und ich habe ihm auch nicht reingeredet. Muss ich auch gar nicht. Aber wenn man diese Systeme nutzt und irgendwann in einem halben Jahr an dem Punkt ist wo er nicht weiter weiß bin ich die Adresse, bei der er sich meldet und das ist die beste Basis um einen Partner zu gewinnen. Du merkst. Ich könnte ewig über das Thema Facebook und die richtige Zielgruppe und die richtigen Postings sprechen.

Mein Stil: Facebook für Faule

 Ich persönlich bin ja überhaupt kein großer Fan von Facebook. Ich habe für mich persönlich Systeme entdeckt wie ich innerhalb von einer halben Stunde am Tag den ganzen Facebook Spaß abarbeiten kann. Und ich bin auch kein vorbildlicher Poster. Das sind Dinge die werde ich outsourcen. Denn ich bin der Meinung es gibt fünf große Wege um Kontakte im Internet zu gewinnen. Fünf große Traffic-Wege. Und Facebook ist einfach nicht meins. Das wird später dazukommen, wenn ich mir ein paar Dienstleister dazu holen kann die einfach regelmäßig Postings machen. Ich bin in anderen Bereichen einfach stärker.

Facebook ist der schnellste weg für neue Teampartner.

Deswegen setze ich die einfach um. Der Grund warum ich mich so intensiv mit Facebook befasse und warum ich auch diese Podcast Folge bringe ist der: Facebook ist einer der schnellsten Wege um die ersten Kontakte für dein MLM zu generieren.Dadurch dass du direkt deinen Leitfaden durchziehen kannst und die richtigen Kontakte die du vorher ausgesucht hast in dein Team ziehst es ist für die Menschen die technisch kein Know-How haben, die keine Ahnung von gar nichts haben erstmal ein schneller Weg um die erste Kohle zu verdienen um dann die technischen Dinge umzusetzen. Das war mein Weg.

Fünf Partner pro Woche mit Facebook aufbauen

Ich habe erstmal ein System genutzt, mit dem ich fünf Partner pro Woche rekrutieren konnte über Facebook. Ich habe es gehasst, aber es hat funktioniert und dann konnte ich mir endlich die Tools leisten, auf denen jetzt alles basiert was ich so treibe. Wofür ich Facebook sehr gerne nutze ist bezahlte Werbung. Weil ich da extrem gut targetieren kann. Welcher Kunde passt zu mir, welchen will ich haben und welchen nicht. Das ist aber eine andere Nummer. Jetzt ging es ja erst einmal um Social Media. Und immer, wenn ich Facebook gesagt habe oder Instagram galt das für alle Netzwerke.

Jedes Soziale Netzwerk hat ungeschriebene Gesetze, die du befolgen musst.

Halte dich an die Regeln vom jeweiligen Netzwerk und du wirst darüber sehr schnell Kontakte generieren können wenn du eben nicht mit der Tür ins Haus fällst sondern erstmal bemüht bist Mehrwert zu geben. 

Das war jetzt eine sehr lange Episode. Sie ist länger als ich geplant habe und ich könnte noch stundenlang weiterreden weil mir dieses Thema einfach am Herzen liegt dass wir als Netzworker geschlossen aufhören immer wieder Menschen damit zu nerven dass wir im Network sind. Die Branche hat eh schon einen richtig schlechten Ruf. Aber da brauchen wir nicht drüber reden.

Schaue genau, was die Top-Leader tun.

Also wenn du Facebook nutzt, wenn du Instagram nutzt dann guck dir doch einfach mal an was tun die Networker, die schon 10.000 Team Partner haben. Guck dir genau an was Sie tun. Sprechen Sie über Ihre Firma oder zeigen Sie einfach wie ihr Leben aussieht? In dem Sinne danke vielmals fürs Zuhören und wir hören uns in der nächsten Episode. 

Vielen Dank fürs Lesen, wichtige Punkte zum Abschluss:

– Bitte denk dran, diesen Podcast zu Liken und mit deinem Team zu teilen

– Lasse mir bitte eine positive Bewertung bei Itunes da, es würde mir enorm helfen (und ist ganz leicht!)

– Wenn du jetzt 15 Tricks für Facebook haben willst, dann hole dir jetzt mein kostenfreies Ebook „Facebook für Networker

Zusammenfassung
MBK #8 Facebook-Marketing ohne Spam
Titel
MBK #8 Facebook-Marketing ohne Spam
Beschreibung

MLM Teampartner auf Facebook zu gewinnen ist leicht - mit den richtigen Methoden. In dieser Podcast-Episode zeige ich dir die größten Fehler beim Facebook-Marketing, und wie du es besser machen kannst.

Über Kevin 80 Artikel
Kevin Stephan begann bereits mit 16 Jahren, sich mit den Themen Selbstständigkeit und Online Marketing auseinander zu setzen. Schon während seines Studiums der Biologie begann er, sich nebenberuflich im Vertrieb weiterzubilden. Durch diese umfangreiche Erfahrung konnte er schon mit 22 Jahren sein engagiertes Ziel erreichen: Menschen das notwendige Werkzeug an die Hand geben, damit sie sich ein Hauptberufliches Einkommen im Network Marketing erarbeiten können und sie so näher zur finanziellen Freiheit führen. Hierbei sind ihm Teamarbeit und ein nachhaltiger Support seines Teams ein Herzensanliegen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*