30 Tage Challenge für mehr Erfolg!

30 Tage Challenge- ich mache mit!

30 Tage Challenge – los gehts!

Ich habe mich beschlossen, eine 30 Tage Challenge zu starten. In diesem Beitrag erkläre ich dir, was das bedeutet und weshalb auch du von einer 30 Tage Challenge profitieren kannst.

Was ist die 30 Tage Challenge?

Im Bereich vom Coaching und der Persönlichkeitsentwicklung ist es verbreitet, eine neue Gewohnheit für mindestens 28 Tage durch zu ziehen.

Der Sinn dahinter ist, dass dein Gehirn im Schnitt 28 Tage benötigt, um neue Strukturen aufzubauen und eine neue Gewohnheit zu etablieren. Bewusst genutzt, kannst du so dein Gehirn gezielt auf Erfolg umprogrammieren und machst es dir schnellstmöglich zur Gewohnheit, was immer du erreichen möchtest. Möchtest du regelmäßig Sport treiben? Zieh es 28 Tage durch, und du kannst danach nicht mehr ohne. Du möchtest regelmäßig an deinem Geschäft arbeiten? Programmiere dich darauf.

Wichtig ist es, dass du die Challenge auch die ganzen 30 Tage konsequent durchführst. Es gibt kein ‚das mache ich morgen‘ und keine Ausreden mehr, wenn das Ziel einmal fest steht. Damit du das durchhälst ist es wichtig, dass du dir nicht zu viel vornimmst und dich regelmäßig belohnst.

Was ist meine 30 Tage Challenge?30 Tage Challenge- ich mache mit!

Ich werde jeden Tag einen Artikel veröffentlichen. Mit meiner Artikelserie über die Erfolgsgeheimnisse der großen Networker angefangen, werde ich täglich das produzieren, was ich sonst in einer Woche erledigt habe. Außerdem werde ich diese Artikel konsequent auf Slideshare, Google+ und Facebook bewerben, um die Reichweite zu maximieren. Als Sahnehäubchen obendrauf werde ich mir innerhalb dieses Monats alle Fähigkeiten aneignen, um saubere Podcasts zu produzieren, welche ich als mediale Ergänzung in meine Blogartikel einbauen kann.

Warum mache ich diese Challenge?

Ich möchte als positives Beispiel für mein Team vorangehen. Ich zeige dir, dass innerhalb von einem Monat 30 gute Blogartikel entstehen können. 30 Blogartikel sind eine hervorragende Basis, um von Google ernst genommen und für einzelne Keywords gerankt zu werden. Ich bin nur ein normaler Mensch. Wenn ich das schaffe, schafft meine Downline es auch.

Außerdem möchte ich damit ein für alle Mal das Thema Schreibblockade beenden. Immer, wenn ich einen Artikel schreibe fällt mir mindestens ein neues Thema ein, welches ich vertiefend bearbeiten sollte. Ein Woche später, aus einem neuen Blickwinkel gibt es hundert Gründe, dieses Thema nicht zu verarbeiten. Die Idee verfliegt. So konnte ich bereits in den letzten 3 Tagen, in denen ich bereits 4 Artikel schrieb genug Ideen für die nächsten 8 Tage notieren. Handeln ist besser als übers Handeln nachzudenken.

Ist es realistisch, jeden Tag einen Blogartikel zu veröffentlichen?

Meine Blogartikel umfassen im Schnitt 800-1200 Worte. Die 1000 Worte-Marke ist auch ein Ziel, welches ich mir für Informative Texte über Basiswissen gesetzt habe. Ich möchte ja, dass du auf meinem Blog wirklich etwas lernst und Mehrwert heraus ziehst.

Ein professioneller Autor schreibt ca. 2500 Worte am Tag. Das bedeutet, dass genug Kapazität für 2-3 Artikel bei einem Hauptberuflichen vorhanden ist. Auf dieser Basis ist das Ziel von einem Artikel am Tag durchaus realistisch.

Hinzu kommt, dass ich viele kleinere Ideen für kürzere Artikel seit längerem im Kopf habe. Statt immer nur tiefschürfend in ein Thema einzusteigen möchte ich auch mal sinnvolle Tipps, Tricks und Tools empfehlen. Es gibt tolle Plugins, die einfach in 300 Worten erklärt werden können. Bisher habe ich mich mit diesen kurzen Artikeln zurückgehalten, weil ich mir selbst die Blockade gesetzt habe, nur 1-2 Artikel in der Woche zu veröffentlichen.

Was verspreche ich mir von der Challenge?

Ich werde es nicht verhindern können, dass ich mit dem Einen oder Anderen Artikel ein vernünftiges Ranking bei Google erreiche. Viel wichtiger ist mir jedoch zu beobachten was mit meinen alten Artikeln passiert. Durch zusätzliche, themenrelevante Backlinks werden auch diese gestärkt, sodass ich hoffe, eine Hand voll Artikel von Seite 2 auf Seite 1 bei Google schießen zu können.

Außerdem wünsche ich mir, dass meine Downline sich diese Challenge zum Vorbild nimmt, und ebenso fleißig einen Blitzstart im Network Marketing hinlegt. Von 0 auf 100 monatliche Besucher in einem Monat- das wäre doch mal was, oder?Mit Vollgas durch die 30 Tage Challenge

Wer führen will muss vorangehen. Das tu ich jetzt. Und vielleicht gibt es noch ein kleines Incentive für die Teampartner, die es mir nachtun. Wer weiß das schon. 🙂

In diesem Sinne,

Lass uns Vollgas geben!

Hinterlass mir ein Kommentar, wenn du auch endlich was verändern möchtest!

Über Kevin 87 Artikel
Kevin Stephan begann bereits mit 16 Jahren, sich mit den Themen Selbstständigkeit und Online Marketing auseinander zu setzen. Schon während seines Studiums der Biologie begann er, sich nebenberuflich im Vertrieb weiterzubilden. Durch diese umfangreiche Erfahrung konnte er schon mit 22 Jahren sein engagiertes Ziel erreichen: Menschen das notwendige Werkzeug an die Hand geben, damit sie sich ein Hauptberufliches Einkommen im Network Marketing erarbeiten können und sie so näher zur finanziellen Freiheit führen. Hierbei sind ihm Teamarbeit und ein nachhaltiger Support seines Teams ein Herzensanliegen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*