Ultima Farm Erfahrungen 2023 – Eine neue Chance?

Ultima Farm Logo vor einem Blauen Podest
Ultima Farm Erfahrungen

Mit dem Start des neuen Ultima Tokens im April und der hierfür vorgesehenen Ultima Farm geht es für das Platinworld Ökosystem in eine spannende Phase. Die Smart-Chain und der SMART Coin starten und Ultima ist der erste Token dieser neuen Blockchain. In diesem Artikel werde ich alle Infos über den Ultima Token und die zugehörigen Ultima Farmen zusammentragen. Auch werde ich über meine Ultima Farm Erfahrungen in 2023 berichten.

Was ist Ultima?

Ultima ist ein Token auf der neuen SMART-Chain, welche im März 2023 an den Start ging. Er ist das Herzstück des Platinworld Ökosystems und wird dafür verwendet, auf diversen Plattformen an Cashback-Programmen teilzunehmen und attraktive Rabatte auf Waren, Dienstleistungen, Reisen oder tägliche Einkäufe per Debitkarte zu erhalten. Viele der besagten Plattformen sind bereits in der Vergangenheit erfolgreich ausgerollt. Voraussichtlich im Verlauf des zweiten Quartals wird jede Plattform auf die SMART-Chain migriert und freigegeben.

Mit einem starken Fokus auf Bedienerfreundlichkeit ist der Ultima Token so gestaltet, dass gerade Neueinsteiger im Kryptomarkt mit wenigen Klicks selbst zu Produzenten des Ultima Tokens werden können. Dieser Prozess heißt Ultima Farming. Dies ist ein umweltfreundlicher Vorgang und er erlaubt es Menschen ohne jede technische Kenntnis innerhalb von Minuten Tokens selbst zu erzeugen. So kann jeder an diesem lukrativen Wachstumsmarkt teilzunehmen.

Das Platinworld Ökosystem hat bereits über 2 Millionen Nutzer. Solltest du noch nicht dazu gehören, kannst du das hier nachholen. Der Ausbau und die Optimierung findet seit über 5 Jahren statt, um immer weitere Nutzungsmöglichkeiten für die produzierten Tokens zu schaffen. Mehr Infos dazu findest du in meinem Platin World Erfahrungsbericht. Der Grund für das rasante Wachstum, welches sie zu einem echten Big Player im Cryptospace macht ist das zugrundeliegende Empfehlungsmarketing. Viele Coins haben tolle Technik, aber keiner redet darüber. Bei Ultima ist dies anders, denn hier ist jede Empfehlung nicht nur gut für den Token, sondern gibt auch eine Vergütung an den Empfehlungsgeber. Dieser Plan trägt Früchte, denn mit einer wachsenden Community entstehen immer mehr Möglichkeiten, um noch größere Vorteile an die Community weiterzugeben.

Bevor ich im Einzelnen darauf eingehe, wie eine Ultima Farm funktioniert, wo sie erhältlich ist und wie meine Erfahrungen mit der Technologie sind, schauen wir uns einmal die Tokenomics und die Geschichte hinter dem Ultima Coin an.

Ultima Tokenomics

Unter Tokenomics verstehen wir die fundamentalen Kennzahlen von Coins oder Tokens. Bitcoin stach seinerzeit deshalb hervor, weil es nur eine limitierte Anzahl an Coins gibt (max 21 Millionen, derzeit 19,3 Mio im Umlauf). Hierdurch ist er eine Alternative zum FIAT-Geldsystem, wie dem Dollar oder dem Euro. Die Begrenzung der Coins stellt sicher, dass der geschaffene Mehrwert sich im Preis reflektiert. So gibt es keine Inflation die den Wert schmälert.

Zum Start am 1. April 2023 werden 20.000 Ultima ausgegeben. Der Startpreis beträgt 0.1$. Durch die Ultima Farm haben jene, die frühzeitig dabei sind die Möglichkeit, ihre Ultima Token um ein vielfaches zu vermehren. Zu Beginn sprechen wir von einem Faktor von bis zu 10x, dieser sinkt jeden Monat um 0.5x – je früher du dabei bist, umso höher fallen die Erträge auf die gesamte Laufzeit aus (du fixierst den Faktor auf die ganze Laufzeit zum Kaufzeitpunkt).

Die so entstehenden Ultima Token sind begrenzt auf den maximalen Supply von 1 Million – in der Realität fällt diese Menge aller Voraussicht nach geringer aus, da erfahrungsgemäß nicht jeder das maximale Potential seiner Möglichkeiten zur Produktion ausschöpft. Auch werden Tokens verbrannt, was den Supply schmälert.

Wie stabil ist Ultima?

Mit einer existierenden Community von 2.5 Mio Mitgliedern, funktionierenden Cashback Programmen welche den Ultima Token nutzbar machen und mit Mehrwert versehen, sowie einer Blockchain im Rücken welche technologisch auf dem neuesten Level ist kann auf kurz oder lang von einer regen Nachfrage nach den Ultima Tokens ausgegangen werden, vor Allem, weil sämtliche Erträge der Coin-Neuschöpfung bei den Nutzern der Ultima Farm landen.

Nun gibt es viele Projekte und Firmen mit tollen Ideen, aber ohne Erfolg. Ein sehr wichtiger Faktor um über den Erfolg oder Misserfolgs eines Projektes zu urteilen ist daher das Proof of Concept. Nur wenn es einem Team gelingt, eine Vision zu einer realen Anwendung zu machen, ist die Idee etwas wert. Es braucht Kunden die das Produkt nutzen und nachfragen. Offensichtlich ist dieses vorhanden, da bereits Millionen von Menschen sich bei Ultimafarm registriert haben um sich selbst zu überzeugen.

Wenn ich hier davon spreche, dass der Ultima Projekte im Rücken hat, und eine einfache Technologie bietet, dann blicke ich zurück auf eine über 5-jährige Firmengeschichte und auch auf den Vorgänger des Ultima, über welchen ich dir nun ein paar Einblicke gewähren möchte. Geschichte wiederholt sich nicht, aber kann sich reimen.

Die PLC Ultima Farm Erfahrungen / PLCU Farm – ein Rückblick

Hier ist mein aktuellstes Video zu den Umstellungen:

Achtung! Im Video spreche ich von bis zu 7.2x auf 2 Jahre, die Konditionen wurden auf bis zu 10x über 5 Jahre angepasst. Ein aktuelles Video folgt in Kürze.

Jetzt kostenfrei registrieren.

Anfang 2022 ging der Platincoin Ultima – PLCU an den Start. Mit den gleichen Tokenomics (20.000 Coins, 11 Mio Max supply, 10 Cent Startpreis) und einem im Beta-Stadium befindlichen Ökosystem vermochte er es, binnen eines halben Jahres auf das All Time High von $113,579.24 zu klettern. Das entspricht einem Wachstum von 11 Millionen Prozent. Selbst bei einem späteren Einstieg um die 10.000$ konnten viele einen steilgen Anstieg beobachten. Und dies zusätzlich zu der Produktion von Coins mit der PLC Ultima Farm. Über das Jahr kamen auch stetig verbesserungen für die Farm heraus um die Nutzererfahrung zu verbessern.

Platincoin Ultima Farm Erfahrungen

Nun ist nicht jede Idee beim ersten Versuch perfekt. Die PLC Ultima Farm war darauf ausgelegt, dass alle produzierten Coins innerhalb eines Jahres in den Markt strömen. Viele Betreiber der Farmen waren auf schnelle Gewinne aus und verkauften alles, was sie produzierten. So kam es, wie es kommen musste – nachdem das sagenhafte Ergebnis von 113.000$ pro Coin eingefahren war, kippte die Mathematik und der Coin begann einen Sinkflug, zusätzlich angetrieben vom allgemeinen Krypto-Crash welcher durch FTX und weitere Black Swan Ereignisse einfach jeden Coin in den Krypto-Winter schickte.

Die Technologie funktionierte. Die Community verdoppelte sich, weil einfach jeder begeistert war. Wer dabei war, sinnvoll plante, konnte mit großen Gewinnen nach Hause gehen, da die Farming-Geschwindigkeit trotz fallender Kurve noch eine Überproduktion ermöglichte. Die Projekte für Cashbacks sowie die hauseigene Debit-Card wurden gestartet und zeigten der Welt, wie stark das Ökosystem sein kann.

Das Proof of Concept ist mehr als erbracht. Und wenn nun aus Fehlern gelernt wird, jedoch die Stärken beibehalten werden, steht dem Ultima eine goldene Zukunft voraus. Diese basiert auf einem stabileren, langsameren Wachstum, inklusive längerer Zeitrahmen, um die Erträge der Farm zu erhalten und niedrigeren Ausschüttungen. Gleichzeitig sind die Projekte um den Ultima Coin herum weit über die Beta Phase hinaus und können die Entwicklung mit größerer Zuverlässigkeit als zuvor unterstützen.

Ultima Farm – Erfahrungen nutzen und verbessern

Die zentrale Frage war nun, wie kann der Erfolg des PLC Ultimas wiederholt werden, während die Risiken hinten raus reduziert werden. Hierfür wurden die gesammelten PLC Ultima Farm Erfahrungen betrachtet und Fehler identifiziert. Mit einer schonungslosen Ehrlichkeit kommunizierte die Firme diese dann an die Community. Daraufhin hat sie Strategien entwickelt, um es beim nächsten Mal besser zu machen. Das Ergebnis ist die Ultima Farm. Die wichtigsten Optimierungen sind:

Langfristige Denkweise, statt Kurzfristige

Wer PLC Ultima Farming betrieb, der rechnete mit allen Erträgen nach einem Jahr. Wer nun das neue Ultima Farming betreibt, der darf sich auf eine Laufzeit von 5 Jahren einstellen, um den vollen Ertrag zu erhalten. Läuft alles gut, so kann auch wesentlich früher der Einsatz eingeholt werden – doch die grundsätzliche Planung läuft auf 4-5 Jahre. Weshalb das so ist, erfährst du im nächsten Absatz.

Auch der Max Supply von 11 Mio Tokens, der beim Ultima-Start noch von PLCU übernommen wurde ist mittlerweile auf 1 Mio Tokens reduziert worden. Es wird also nie mehr als eine Million Ultima auf dem Markt geben (das bedeutet im Umkehrschluss die 10-fache Nachfrage pro Ultima im Vergleich zu PLCU bei gleichen Bedingungen).

Gemeinsame Verantwortlichkeit, statt Egotouren.

Es gibt ein paar goldene Regeln im Kryptomarkt.

  1. Halte deine Coins für mindestens 3 Jahre – Wer diese Regel befolgt, der hat bisher sämtliche Krypto-Winter gut überstanden und war fast immer im Plus
  2. Du verlierst nur, wenn du mit Verlust verkaufst. Ist der Preis schlecht, halte bis er wieder gut ist.
  3. Nimm stets deinen Einsatz frühstmöglich vom Tisch, sodass du mit Hausgeld spielst

Unabhängig davon, mit welchen Krypto-Projekten du dich befasst rate ich dir, diese Regeln zu notieren und zu befolgen.

Die PLCU Farm gab alle Erträge sofort auf monatlicher Basis frei. Dadurch konnten viele diese Regeln brechen und den Markt mit Coins überfluten – gerade die Einsteiger ließen sich von etwaigen Berichterstattungen zu Panik-Verkäufen verleiten.

In der Ultima Farm sind diese Regeln mit eingebaut, sodass auch hier selbst für den blutigsten Anfängern sichergestellt ist, dass die gröbsten Schnitzer vermieden werden.

Anfänger brauchen Schutz, und diesen Schutz bietet Ultima. Zusammen mit der einfachen Bedienbarkeit ist dies schon lange ein Grund, weshalb sich viele hier kostenfrei registrieren und die Möglichkeiten entdecken. Nun, bei der neuen Phase, wird besonders Wert auf diese Faktoren gelegt. Mit dem neuen Responsibility Indikator ist es gleich, ob du gut oder schlecht, schlau oder dumm bist – die Regeln geben jedem die gleichen, fairen Chancen.

Der Responsibility Indikator für die Ultima Farm

Der Responsibility Indicator gilt für die ganze Community. Ist der Preis in einem positiven, “grünen” Bereich, so kann jeder über seine Erträge verfügen wie er möchte.

Ist der Preis in einem schwachen, “gelben” Bereich, dann muss jeder 50% der Erträge für 3.3 Jahre einfrieren (3 Jahre einfrieren, danach wird 1% pro Tag frei). Sprich, du kannst 50% sofort nutzen oder verkaufen, und 50% werden nach 3.3 Jahren frei.

Dadurch dass die ganze Community hieran gebunden ist, schont sie den Ultima Kurs und stabilisiert ihn.

Fällt der Preis dennoch in die Gefahrenzone, den “roten” Bereich, müssen alle Erträge für 3.3 Jahre eingefroren werden. So kommen keinerlei neue Tokens auf den Markt, bis sich die Lage stabilisiert.

Der erste Ertrag ist immer grün, sodass Neueinsteiger sehen, dass alles funktioniert und bereits ihr Risiko minimieren können.

Dieses einzigartige Konzept ist ein Novum für den ganzen Kryptomarkt und wird zeigen, wie stark eine Community sein kann, wenn sie an einem Strang zieht. Es ist gleichzeitig der mit Abstand größte Hebel, durch welchen sich die Ultima Farm deutlich von der PLC Ultima Farm unterscheidet.

Der Indikator steht gut sichtbar in deinem Account, sodass von deiner Seite nur ein-zwei Klicks benötigt sind. Es ist alles dafür optimiert, dass du es einfach hast.

Stetige Verbrennung von Ultima

Um die Verknappung noch weiter anzutreiben, verbennen alle Projekte im Ultima Ökosystem regelmäßig Ultima. Wird Ultima als Börsentoken von Ultimex, als Bezahltoken für das Ultima Cashback oder in anderen Projekten genutzt, geht stets ein Teil davon ins Burning. Das reduziert den Supply immer mehr.

Wie du siehst, hat das Projekt einiges aus ihren PLC Ultima Farm Erfahrungen gelernt um sicherzustellen, dass der Ultima Token ein voller Erfolg wird. Wenn dich das ganze abholt, dann kannst du dich hier kostenfrei registrieren. Wenn der Artikel für dich hilfreich war, und du gerne weiterhin von mir informiert und unterstützt werden möchtest, dann stelle sicher dass du meinen Link verwendest. Ich habe für alle jeden, der sich über meinen Link registriert ein kostenfreies Paket mit Hilfestellungen geschnürt.

Zu guter Letzt noch ein Video mit meinen Erfahrungen über die letzten 6 Jahre:

Achtung! Im Video spreche ich von bis zu 7.2x auf 2 Jahre, die Konditionen wurden auf bis zu 10x über 5 Jahre angepasst. Ein aktuelles Video folgt in Kürze.

Im nächsten Artikel erkläre ich dir genauer, wie die Ultima Farm funktioniert und was du dabei unbedingt beachten musst. Weißt du bereits alles, dann findest du hier das Tutorial zum Ultima Farm kaufen.

Was denkst du?

Sicherlich hast du auch deine Erfahrungen mit der Ultima Farm und ihren Vorgängern gemacht. Schieß los und schreibe sie in die Kommentare!

Bewertung
product image
Meine Bewertung
1star1star1star1star1star
Nutzer-Bewertung
5 based on 1 votes
Marke
Platinworld
Produktname:
Ultima Farm
Kevin Stephan auf der Bühne
Über Kevin Stephan 39 Artikel
Kevin Stephan begann bereits mit 16 Jahren, sich mit den Themen Selbstständigkeit und Online Marketing auseinander zu setzen. Schon während seines Studiums der Biologie begann er, sich nebenberuflich im Vertrieb weiterzubilden. Durch diese umfangreiche Erfahrung konnte er schon mit 22 Jahren sein engagiertes Ziel erreichen: Menschen das notwendige Werkzeug an die Hand geben, damit sie sich ein Hauptberufliches Einkommen im Network Marketing erarbeiten können und sie so näher zur finanziellen Freiheit führen. Hierbei sind ihm Teamarbeit und ein nachhaltiger Support seines Teams ein Herzensanliegen. In 2019 erfüllte sich Kevin den Wunsch vom Auswandern in das sonnige Zypern. 2022 wurde seine Arbeit durch die EU Business News mit dem Award für die beste Network Online & Marketing Firma auf Zypern ausgezeichnet.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*