Ethtrade Erfahrungen – Seriös oder Betrug?

Ethtrade Erfahrungen - Top oder Flop?

Meine Erfahrungen mit dem Crypto-Trader Ethtrade

EDIT: Die Bafin hat sich bei Ethtrade eingeschaltet. Auch die Webseiten funktionieren nicht mehr vollständig. Daher rate ich von eine Engagement bei Ethtrade ab. Wer passende News hat kann gerne ein Kommentar hinterlassen.

Erfahrungsberichte über Ethtrade sind in den sozialen Netzwerken aktuell in aller Munde. Viele berichten vom schnellen Verdienst und dem passiven Einkommen. Häufig wird von einer Rendite bis zu 25% gesprochen.

Nachdem ich bei Swisscoin und Onecoin eher Negatives zu berichten hatte bin ich neugierig, was der Markt der Krypto-Systemen noch für Networks zu bieten hat. Das einzige mir bekannte Krypto-System von dessen Erfolg  ich überzeugt bin ist der Platincoin.

Das Internet ist überlaufen von scheinbar grandiosen Erfahrungsberichten, die nur der Partnergewinnung dienen. Daher folgendes vorneweg:

EDIT 16.05.: Ich selber bin kein aktiver Vertriebspartner von Ethtrade. Ich habe nun mehrere Krypto-Systeme betrachtet und denke der Platincoin ist am vielversprechendsten. Weitere Infos zum Platincoin findest du hier.

EDIT 03.08.: Ein reiner Krypto-Trader mit Zukunft ist Cryp Trade Capital. Hier sind echte Menschen am Weg. Meine Cryp Trade Capital Erfahrungen findest du hier.

Um dir einen realistischen Einblick in Ethtrade zu bieten habe ich mich angemeldet, um einmal hinter die Kulissen zu schauen.

Was ist Ethtrade?

Ethtrade ist eine Plattform, auf welcher der automatisierte Handel mit Crypto-Coins angeboten wird. Die Plattform ist nach der Crypto-Einheit Ether benannt, welche im Jahr 2013 erstmals beschrieben wurde. Der breiten Öffentlichkeit wurde der Ether im Jahr 2015 zugänglich gemacht. Hierfür wurde die heute existierende Etherum-Plattform eröffnet. Diese ist aktuell in der Entwicklungsphase. Im März 2016 wurde zuletzt ein Meilenstein erreicht, indem die Sicherheit und Handelbarkeit des Coins optimiert wurde. Als Nächster Meilenstein steht auf der Agenda, Anwendungen für Endverbraucher zu veröffentlichen und die ‚Mainstream‘-Phase einzuleiten, also den großflächigen Handel zu ermöglichen.

Ethtrade ist eine solche Anwendung für Endverbraucher. Durch eine Gewinnbeteiligung werden Investoren motiviert, in Ether zu investieren. Die täglichen Schwankungen des Ethers werden computergesteuert genutzt, um Gewinne zu erzielen. Geworben wird mit Renditen von 15-25% im Monat.

Ist Ethtrade seriös oder Betrug?

Aktuell ist die Website und die Login Page von Ethtrade in fließendem Englisch und gebrochenem Deutsch Verfügbar. Im Backoffice Bereich gibt es einige Informationen, Schulungen und sehr detaillierte Erklärungen, wie der Ether und das Trading funktioniert. Von der wahrgenommenen Transparenz her muss ich sagen, ist Ethtrade ein Musterstück unter den Cryptotradern.

Dem entgegen steht die offensive Werbung mit 25% Rendite im Monat. Ein Beispiel hierfür bietet die Landingpage für Vertriebspartner. So positiv sich die Firma präsentiert, so negativ bleibt bei mir der Beigeschmack bei diesen Renditeversprechen. Jeder, der sich 10 Minuten mit den Begriffen Rendite und Risiko auseinandersetzt, wird die folgende Faustformel kennen:

Ein Renditepunkt (pro Jahr) bedeutet 2 Risiko-Punkte!

Ein Investment am Aktienmarkt, welches 10% Rendite pro Jahr bietet, wird in 20% der Fälle zum Totalausfall führen.

Selbst ein moderates Investment mit 3-5% Rendite ist hohen Wertschwankungen unterlegen, wie ein einfacher Blick auf den DAX zeigen kann.

Zum Vergleich: Ethtrade bietet 300% Rendite pro Jahr in der Werbung an. Solche Renditeversprechen mögen kurzfristig hinkommen. Ich halte das jedoch für übertriebene und unseriöse Werbeversprechen. Denn mal ganz erhlich: Wenn es ein Investment gibt, welches 300% Rendite abwirft… Weshalb investieren die großen millardenschweren Konzerne dann Ihr Geld in langweilige Aktienprodukte mit 3-4% Rendite? Möchte Ethtrade kein Geld verdienen? Oder sind die einfach nicht darauf gekommen, dass Unternehmen mehr Geld als Privatpersonen haben?

Aber zurück zum Thema:

Wie verdienst du mit Ethtrade Geld?

Wie weiter oben schon erwähnt, werden die Schwankungen der Crypto-Einheit Ether ausgenutzt, um durch maschinelles Traden einen Gewinn abzuschöpfen. Außerdem gibt es wie im Network Marketing üblich eine Provision auf die Einzahlungen von gewonnenen Teampartnern.

Automatisiertes Traden – Die Vor- und Nachteile

Beim automatisierten Traden gibt es ein paar Grundsätze, die für langfristigen Erfolg erfüllt sein müssen.

Durch Transaktionen in einer gewissen Größenordung ändert sich der Kurs des Handelswertes. Bei jedem Einkauf steigt der Wert, und bei jedem Verkauf sinkt er. Je mehr Geld die Maschine verwaltet, umso größer sind die Schwankungen, die durch den eigenen Handel entstehen. Das führt dazu, dass die Gewinnmargen sinken. Da ein Handelscomputer nur so klug ist wie sein Entwickler, kann es passieren dass er plötzlich mit der gleichen Technik Verluste einfährt und obendrein noch den Mark massiv manipuliert.

Da es sich beim Ether um einen relativ kleinen Markt mit 1 Mrd. $ Kapitalisierung handelt wird Ethtrade hier schnell an seine Grenzen stoßen. Nicht nur, dass jeder, aber wirklich JEDER gerne 25% Rendite einfahren würde, sondern die Plattform verbreitet sich über Network Marketing. Hierdurch kommt es zu einem exponentiellen Wachstum der investierten Gelder. Daher kann weder langfristig ein Renditeversprechen aufrecht gehalten werden, noch langfristig auf automatisiertes Traden gesetzt werden.

Network Marketing oder Schneeball-System?

Der Aufbau eines Partner-Netzwerkes ist ein vollkommen legitimes Geschäftsmodell. Wichtig ist hier, den Unterschied zwischen einem seriösen MLM System und einem illegalen Schneeball-System zu kennen.

Bei Ethtrade klingeln bei mir – leider – die Alarmglocken. Für ein illegales Schneeballsystem sprechen für mich die folgenden Faktoren:

  • Es gibt kein Kundennetzwerk. Wer die Plattform nutzen möchte, MUSS Partner sein
  • Die unrealistischen Renditeversprechen sind nur über die massive Partnergewinnung aufrecht zu erhalten.
  • Alle Provisionen aus dem Team kommen durch Einzahlungen der Teampartner zustande. Schließlich gibt es keinen Kundenumsatz.

Ob es sich bei Ethtrade nun wirklich um ein Schneeballsystem handelt, muss jeder für sich entscheiden. Bevor du Geld investierst, solltest du für dich selbst im Klaren sein wie stabil eine Firma ist. Wird diese Firma ggf. von der öffentlichen Hand vom Markt geklagt? Oder hat sie Bestand? Im ersten Falle droht ein Totalverlust.

Meine persönliche Einschätzung von meinen Ethtrade Erfahrungen

Ethtrade ist eine junge Firma mit guten Ansätzen. Sie ist wirklich bemüht, möglichst viel Transparenz zu schaffen. Andererseits ist sie offenbar auf den Gewinn von neuen Partnern angewiesen. Nicht umsonst wirbt Ethtrade massiv mit langfristig unrealistischen Renditeversprechen.

So wie viele andere Krypto-Einheiten buhlt der Ether darum, einmal der eine Coin zu sein. Daher sind aggresive Werbemethoden und ein noch nicht ganz durchdachtes Geschäftsmodell verständlich. Für einen langfristigen Geschäftsaufbau halte ich es für gewagt, in ‚eine von vielen‘ Crypto-Coins zu investieren, zumal die Firma noch unter 5 Jahre am Markt besteht. Schließlich scheitern auch ohne solch massive Konkurrenz ca. 90% aller Network Marketing Firmen in den ersten 5 Jahren.

Daher würde ich Eththrade nur eingeschränkt als Einkommensquelle empfehlen. Als kleines, Interessantes Hobby mit etwas Spielgeld kann das ganze natürlich interessant sein.

Ethtrade lohnt sich für dich, wenn du…

  • … mit Geld spekulieren kannst, das du nicht brauchst
  • … Interesse an Crypto-Coins hast und die Vision siehst
  • … du Influenzer bist, und Teampartner zur Investition bringen kannst.

Letztlich kostet die Anmeldung ja nichts. Daher kannst du dir die Firma in Ruhe einmal anschauen und dir selbst ein Bild machen. Alternativ erfährst du hier weshalb ich lieber Businesspakete vom Platincoin kaufe.

Ethtrade ist nicht für dich geeignet, wenn du …

  • … einen ernsthaften Nebenverdienst von 100-400€ im Monat suchst
  • … kein Geld verspielen, sondern sicher anlegen möchtest
  • … langfristig an einem soliden Geschäftsaufbau und finanzieller Freiheit interessiert bist.

Wenn diese Punkte zutreffen, dann findest du hier eine sinnvolle Alternative zu Ethtrade.

Wie sieht es bei dir aus? Was sind deine Erfahrungen mit dem Crypto-Traden? Hast du dir Ethtrade schon einmal angesehen? Schreib ein Kommentar und gib deinen Senf dazu!

 

Über Kevin 88 Artikel
Kevin Stephan begann bereits mit 16 Jahren, sich mit den Themen Selbstständigkeit und Online Marketing auseinander zu setzen. Schon während seines Studiums der Biologie begann er, sich nebenberuflich im Vertrieb weiterzubilden. Durch diese umfangreiche Erfahrung konnte er schon mit 22 Jahren sein engagiertes Ziel erreichen: Menschen das notwendige Werkzeug an die Hand geben, damit sie sich ein Hauptberufliches Einkommen im Network Marketing erarbeiten können und sie so näher zur finanziellen Freiheit führen. Hierbei sind ihm Teamarbeit und ein nachhaltiger Support seines Teams ein Herzensanliegen.

2 Kommentare

  1. Danke für die Infos
    Ethtrade ist nicht für dich geeignet, wenn du …

    … einen ernsthaften Nebenverdienst von 100-400€ im Monat suchst
    … kein Geld verspielen, sondern sicher anlegen möchtest
    … langfristig an einem soliden Geschäftsaufbau und finanzieller Freiheit interessiert bist.
    besonderes die 3 punkte haben mir die Augen geöffnet. MFG

  2. Ich wurde inzwischen auch öfter von Ethtrade-Vertrieblern angeschrieben. Ich kann Kevin Stephans Meinung nur Teilen zu diesem Unternehmen nachdem ich mich mit der Seite beschäftigt habe.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*