Platin Coin – Häufig gestellte Fragen

Platin Coin FAQ
Platin Coin FAQ

Platin Coin kennt aktuell keine Decke. Noch vor dem offiziellen Start gibt es tausende von begeisterten Menschen da draußen, die den Platin Coin erfolgreich bewerben. Lange war es nicht mehr so einfach ein erfolgreiches Geschäft aufzubauen.

Die meisten Fragen kläre ich bereits in meinem Erfahrungsbericht über den Platincoin und meinem Überblick zum Platincoin. In diesem Beitrag trage ich die häufigsten Fragen zum Platin Coin zusammen.

Platin Coin – Häufige Fragen und Missverständnisse

Für einen besseren Überblick unterteile ich das Thema in mehrere Aspekte. Die Liste ist nicht vollständig, sondern wird stetig ergänzt.

Fragen zur PLC Group AG

Wo ist der Sitz der Firma?

Die PLC Group AG sitzt in Zug. Das liegt in der Schweiz und ist bekannt für innovationen auf dem Krypto-Markt. Ob es Entwickler für das Wallet, die Secure-Box oder Spezialisten für Rechtsfragen sind- in Zug sitzen sie. Keiner Wunder also, dass auch der Platin Coin hier seine Geburtsstätte hat.

Ist das Management erfahren im Krypto-Bereich?

Ja. Durch den erfolgreichen Vertrieb für andere Krypto-Unternehmen konnte das Management reichlich Erfahrungen sammeln und auch in vielen Fällen lernen, wo ein Krypto-System ins stolpern gerät. Jahrelange Entwicklung und eine sorgfältige Abwicklung prägen daher bereits jetzt die Firmengeschichte.

Verkauft die PLC-Group Coins?

Nein! Die PLC Group AG verkauft Schulungen und technologische Lösungen. Zu den Schulungspaketen gibt es Platincoins geschenkt, um die technologischen Lösungen auch mit Treibstoff zu füllen. Ohne Krypto-Einheit kann kein Krypto-System bestehen. Um Zugriff auf die Pakete zu erhalten kannst du dich hier kostenfrei registrieren.

Was ist Inhalt der Schulungspakete?

Die Schulungspakete bilden eine breite Palette: Allgemeine und konkrete Informationen über den Krypto-Markt, das Online Marketing sowie das Network Marketing werden hier aufgegriffen. Ziel ist es, dass ein Jeder Mensch selbstbestimmt und informiert dieser Zukunftsbranche entgegenblicken kann.

Ist die PLC Group AG an der Börse

Zum jetztigen Zeitpunkt ist die PLC Group nicht an der Börse. Mit einem Börsengang sollen jedoch mittelfristig Gewinne realisiert werden, welche sich positiv auf das gesamte Konzept auswirken werden.

Fragen zum Platin Coin

Ist der Platincoin eine Kryptowährung?

Nein. Währungen werden von Staaten ausgegeben. Der Platincoin ist eine interne Verrechnungseinheit im Kryptosystem. Dies gilt im Übrigen auch für Bitcoin, Ethereum und Co.

Gibt es eine Platin Coin Blockchain?

Ja. Auf platincoin.info findest du den Block Explorer. Bereits wurde eine App vorgeführt, mit welcher sogar die Offline-Transaktion von Anfang an möglich sein wird.

Gibt es ein Whitepaper zum Platincoin?

Das Whitepaper ist auf www.platincoin.com in verschiedenen Sprachen abrufbar.

Ist das wie XY-Coin?

Der Vergleich mit anderen Coins ist immer ein schwieriges Unterfangen. Die meisten Coins auf dem Markt haben gar keine eigene Blockchain. Darüber hinaus sind mehrere Patente in der Eintragung durch die PLC Group, welche das Kryptosystem und den Platincoin vom Markt abheben. Dazu gehören:

  1. Die Möglichkeit, ohne Internetverbindung Transaktionen durchzuführen
  2. Die PLC Secure-Box, welche Minting und die sichere Verwahrung des Wallet-Schlüssels in den eigenen vier Wänden ermöglicht.

Kann ich den Platin Coin minen?

Nein. Das Mining des Platincoins wurde vollständig von der PLC Group AG durchgeführt. Durch die hybride Blockchain (Proof of Work + Proof of Stake) kann jedoch jeder Nutzer mithilfe der PLC Secure Box Minting betreiben und sich so ca.  10% zusätzliche Coins im Jahr zum Bestand im Wallet gutschreiben lassen.

 

Wie funktioniert die PLC secure Box?

Die kleine Box wird zuhause an den Strom und das Internet angeschlossen. Über das Proof of Stake verfahren unterstützt sie das dezentrale Netzwerk und der Nutzer erhält hierfür Coins auf sein Wallet gutgeschrieben.

Außerdem sind die Zugangs-Schlüssel für das persönliche Wallet auf der Secure-Box gespeichert und optimal abgesichert. Bei Bedarf können mehrere Secure-Boxen weltweit platziert werden, um den Zugang zum Wallet weiter zu erschweren.

Wie genau die Technik hinter der PLC Secure Box funktioniert ist nicht bis ins letzte Detail veröffentlicht, zumal aktuelle Patentanträge laufen.

Wie bekomme ich Platincoins?

Der Platincoin ist aktuell ausschließlich auf zwei Wegen erhältlich:

  1.  Als gratis Geschenk zu einem der Schulungspakete von der PLC Group
  2.  Als Transaktion vom Wallet eines anderen Users.

Ist der Platin Coin dezentral?

Der Bitcoin hat weltweit ca. 19.000 Nodes, also Knotenpunkte durch welche das Netzwerk ausgebaut wird. Diese sind z.T. in Serverfarmen gestapelt, sodass es ein leichtes ist diese auszuschalten.

Beim Platincoin wird jede PLC Secure Box solch einen Node darstellen. Bei über 50.000 Vorregistrierungen wird es nicht lange dauern, bis der Platincoin ein ähnliches Netzwerk wie der Bitcoin vorzuweisen hat. Aktuell sind rund 4000 Secure-Boxen in der Produktion und werden zum Ende des Jahres ausgeliefert.

Durch das vorliegen einer echten Blockchain wird außerdem gewährleistet, dass die User von Tag 1 an die Kontrolle über den Platincoin haben.

Brauche ich einen Internetzugang um mit dem Platincoin zu bezahlen?

Natürlich kann eine vollständige Transaktion in der Blockchain erst mit Internetzugang durchgeführt werden.

Durch eine neue Innovation kann diese jedoch offline mit einem Smartphone durchgeführt und später synchronisiert werden.

Ist der Platincoin an den Exchanges gelistet?

Platincoin wird am 30.03. 2018 an die Börsen gehen. Mehr Informationen findest du im Artikel zum Platincoin Börsengang.

Fragen zur Geschäftsmöglichkeit

Was muss ich können, um beim Platin Coin Geld zu verdienen?

Um mit dem Netzwerk von Platincoin etwas aufzubauen musst du nur in der Lage sein, Menschen zu Events einzuladen. Tägliche Webinare und hunderte von Videos leisten die komplette Überzeugungsarbeit für dich. Lade die Menschen ein, und anschließend werden sie sich kostenfrei registrieren.

Wie viel Geld kann ich verdienen?

Beim Strukturaufbau wird klar nach Leistung bezahlt. Das bedeutet, du wirst prozentual am Umsatz deines Teams provisioniert. Diese Vergütung findet bis zur 11. Ebene deines Teams statt. Mehr erfährst du hier:

Lohnt es sich, wenn ich nur einer Person den Platin Coin empfehle?

Durch den Marketingplan erhälst du bereits ab der ersten Person 10% Provision auf die erste Ebene. Daher kannst du auch auf diesem Wege ein nettes Zubrot erwirtschaften. Und weiß weiß, mit der Zeit bekommst du vielleicht doch noch ein oder zwei Leute mehr dazu, sich kostenfrei zu registrieren.

Ist das ein Schneeballsystem?

Nein. Informiere dich gerne in folgendem Artikel über den Unterschied zwischen Network Marketing und einem Schneeballsystem.

No votes yet.
Please wait...
Über Kevin 70 Artikel

Kevin Stephan begann bereits mit 16 Jahren, sich mit den Themen Selbstständigkeit und Online Marketing auseinander zu setzen. Schon während seines Studiums der Biologie begann er, sich nebenberuflich im Vertrieb weiterzubilden.
Durch diese umfangreiche Erfahrung konnte er schon mit 22 Jahren sein engagiertes Ziel erreichen: Menschen das notwendige Werkzeug an die Hand geben, damit sie sich ein Hauptberufliches Einkommen im Network Marketing erarbeiten können und sie so näher zur finanziellen Freiheit führen. Hierbei sind ihm Teamarbeit und ein nachhaltiger Support seines Teams ein Herzensanliegen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann empfehle ihn weiter!